Youtube Facebook Twitter

Zuviele Frösche/Laich?

Dieses Thema im Forum "Tiere im und am Teich" wurde erstellt von Jade1982, 26. März 2017.

Die Seite wird geladen...
  1. Jade1982

    Jade1982 Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2017
    Beiträge:
    7
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    180cm
    Teichvol. (l):
    20000l
    Hallo liebe Teichfreunde,
    vorangestellt sei erstmal: Wir haben Haus und Garten (inkl. 20.000l Teich) erst Sommer 2016 gekauft und sind damit zum Gartenteich gekommen wie die Jungfrau zum Kinde. Wir lesen uns schon fleißig durch entsprechendeLiteratur aber fühlen uns natürlich sehr unsicher als blutige Anfänger.
    Nun zu meinem aktuellen Problem. Wir hatten in den letzten 3-4 Wochen eine wahre Invasion von Kröten und Fröschen. 2 Krötenarten und 3 Froscharten konnte ich optisch auseinanderhalten. Es waren zu Hoch-Zeiten bestimmt 50-60 Tiere, ein einziges Gewimmel und Gequake in der Paarungszeit. Nun haben wir unfassbar viel Froschlaich und unsere Fische (immerhin 5 große Kois und ca 30-40 Goldfische unterschiedlicher Generationen) haben irgendwie kein rechtes Interesse an den Eiern. Wir hatten gelesen und gedacht, dass sie diese fressen würden und es ist ja auch gutes Futter.. aber entweder unsere sind verwöhnte "Haustiere", die nur Kauffutter essen oder sie sind noch nicht so hungrig und noch im Wintermodus?
    Ich habe nun Angst, dass sich aus all diesen Eiern Quappen und Jungfrösche entwickeln. Sind das dann nicht viel zu viele Lebewesen in 20.000L Wasser? Ich sorge mich um die Wasserqualität...
    Ich habe nun aber gelesen, dass die Gesetzeslage sehr sehr schwierig ist, was das entnehmen und Aussetzen des Laiches angeht und will nichts falsch machen.
    Könnt ihr mir Rat geben?
    Liebe Grüße,
    Jasmin aus Lichtenbusch (bei Aachen)
     
  2. Christine

    Christine Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    11.575
    Galerie Fotos:
    189
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    3500
    Ja, liebe Jasmin, lass die Natur machen. Das regelt sich von ganz allein. Die kleinen Quappen nagen die Algen von der Folie, dass sollte Dir eigentlich gefallen. Und relativ schnell wandern sie aus. Also einfach abwarten und Tee trinken. Alles andere wäre sowieso strafbar, da alle einheimischen Amphibien inkl. Laich und Larven - wie Du ja schon weißt - in Deutschland streng geschützt sind.
     
    rollikoi gefällt das.
  3. Jade1982

    Jade1982 Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2017
    Beiträge:
    7
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    180cm
    Teichvol. (l):
    20000l
    Lieben Dank für deine Antwort.
    Generell bin ich davon auch auch überzeugt, also dass die Natur weiß wie es geht und dass es sich von selbst regelt...
    Ich sorge mich nur um das Wasser, bisher war das Teichwasser laut Teststreifen immer sehr gut. Also haben "zuviele Tiere" nicht auch negative Auswirkungen auf das Wasser? Und wenn ich mir ausmale, dass Frösche und Kröten ja in ihre Geburtsorte zurückkehren um zu Laichen, dann frage ich mich, was mich erwartet, wenn alle Eier, die dieses Jahr durchkommen... irgendwann wieder kommen.... waaaah
     
  4. Christine

    Christine Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    11.575
    Galerie Fotos:
    189
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    3500
    Das werden sie nicht, deshalb produzieren sie ja soviele. Wenn alle durchkämen, bräuchten die Tiere nicht streng geschützt werden.
    Hast Du keine Filteranlage im Teich?
     
  5. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.629
    Galerie Fotos:
    98
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Freue dich , wenn es sehr viele sind dann wird dein Teich richtig sauber.
     
  6. krallowa

    krallowa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Feb. 2014
    Beiträge:
    901
    Galerie Fotos:
    7
    Teichfläche (m²):
    49
    Teichtiefe (cm):
    178
    Teichvol. (l):
    35000
    Guten Morgen,

    nichts ist besser für deinen Teich als Quappen, sind Nahrungsquelle, Algenfresser, Steinputzer und ein Zeichen für gutes Wasser.

    MfG
    Ralf
     
  7. Jade1982

    Jade1982 Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2017
    Beiträge:
    7
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    180cm
    Teichvol. (l):
    20000l
    Vielen Dank für eure Antworten. Dann kann ich ja aufhören mir Sorgen zu machen. Noch eine kleine andere Frage. Meine Kinder möchten gerne einige wenige Eier entnehmen und in ein Aquarium setzen, um die Entwicklung besser beobachten zu können. Wir würden die Quappen, sobald sie Beine entwickeln dann auch in den Teich zurücksetzen. Hand aufs Herz... bekommt man da auch Ärger oder meint ihr, sowas ist in Ordnung?
    Liebe Grüße :)
     
  8. Wetterleuchten

    Wetterleuchten Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2015
    Beiträge:
    676
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    14
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    9000
    Ganz ehrlich? Nicht in Ordnung und verboten. Ihr habt doch den Teich vor der Haustür, da können deine Kinder ja auch gucken. Mag anstrengender sein, die Quappen dort auszumachen, bringt aber allen Beteiligten mehr. Die Entwicklung muss man jetzt auch nicht stündlich beobachten, alle paar Tage reicht.Es besteht auch die Gefahr, dass ihr im Aquarium gar nicht die nötigen Bedingungen herstellen könnt: Wassertemperatur, Licht und Nahrung etc. Bis sie Beine bekommen, das dauert ein paar Wochen, sind sie längst verhungert. Erdkrötenquappen sondern zusätzlich einen Reizstoff ab, der Fressfeinde abschrecken soll. In einem20000 l-Teich ist das kein Problem, im Aquarium würde der sich anreichern und kann den Quappen dann auch gefährlich werden.
     
    troll20 gefällt das.
  9. Jade1982

    Jade1982 Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2017
    Beiträge:
    7
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    180cm
    Teichvol. (l):
    20000l
    Vielleicht hast du Recht Beate. Ganz wohl ist mir dabei auch nicht, wäre ja wirklich schlimm, wenn die eines morgens tot in dem Becken schwimmen. dann machen sich ja auch die Kinder große Vorwürfe. Im Teich zu beobachten ist nicht so ganz einfach, weil wir einen Teichzaun um den Teich gesetzt haben, da mein Jüngster gerade mal 15 Monate alt ist und das zu gefährlich ist ohne Zaun. Die Kids dürfen eigentlich aus Prinzip nicht hinter den Zaun, naja vielleicht treffen wir da mal eine Ausnahmeregelung, dass sie das mit einem Erwachsenen zusammen dürfen. Bewaffnet mit einer Becherlupe dann... :)
     
  10. Wetterleuchten

    Wetterleuchten Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2015
    Beiträge:
    676
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    14
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    9000
    Unter Aufsicht mit der Becherlupe ist eine gute Idee. Die Becherlupe könnt ihr ja auch mit raus, hinter den Zaun nehmen, in Ruhe gucken und die Quappies danach wieder frei lassen. Das überstehen sie auf jeden Fall. :like Und ganz nebenbei fischt ihr ja vielleicht auch andere spannende Sachen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden