Anschluss KG 200 an KG 400 Rohr am Luftheber kleben

DbSam

Mitglied
Registriert
31. Mai 2011
Beiträge
3.474
Teichfläche (m²)
10
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
13500
Na ja, ich schrieb es bereits:
... und wenn ich noch länger überlegen würde, dann würden mir vermutlich noch ganz andere Lösungen einfallen. :)
:)

Ansonsten ist es so:
Es liegt ein konkretes Problem vor, welches auf eine Lösung wartet.
Aus der Ferne ist es aber oft schwerer, da man meist die konkreten Umstände/Umgebung/Einzelheiten nicht genau kennt.


Ja, dann würde eine saubere und haltbare Verklebung übrig bleiben, welche vermutlich dort unten einfacher zu realisieren ist.
Ich würde mich an Deiner Stelle unbedingt bei dem Anbieter noch einmal genau informieren wollen ...


VG Carsten
 

bupaech

Mitglied
Registriert
6. Mai 2017
Beiträge
110
Teichfläche (m²)
132
Teichtiefe (cm)
148
Teichvol. (l)
98000
Zuletzt bearbeitet:

DbSam

Mitglied
Registriert
31. Mai 2011
Beiträge
3.474
Teichfläche (m²)
10
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
13500
Hallo Burghard,

ich bin mal so frei und stelle die Bilder mal direkt hier hinein, so sieht man sie besser.
Solche Verlinkungen sind später oft nicht mehr verfügbar ...

"Enge im FK":
Bildschirmfoto 2021-05-12 um 11.30.47.png

"Ohne TF":
Bildschirmfoto 2021-05-12 um 11.31.34.png Bildschirmfoto 2021-05-12 um 11.32.15.png

die "Verklebungen":
Bildschirmfoto 2021-05-12 um 11.33.43.png Bildschirmfoto 2021-05-12 um 11.35.18.png

Vorweg:
Ich schreibe jetzt Klartext und kein "durch die Blume"-Gefasel, also bitte nicht auf den Schlips getreten fühlen.
Ich weiß, dass manche Dinge manchmal so werden, wie sie zum Schluss geworden sind. - Aus welchen Gründen auch immer. :)


:kopfkratz
Na ja, als erstes würde ich den Designer der Grube verprügeln, das sieht sehr nach gleitender Bauplanung aus. :lol:lol:lol
Warum das 400er KG-Rohr einen Betonmantel statt einer Fixierung bekommen hat, das erklärt sich mir nicht wirklich.

Zur Umsetzung:
Egal was Du vorhast, der TF muss raus und von der KG-Verrohrung so viel wie möglich.
Schön wäre es, wenn zumindest die vordere Versteifung/Lastaufnahme für den TF entnehmbar designt und dies auch so umgesetzt wurde.

Denn dann hätte man vermutlich genügend Platz für die nötigen Fummeleien.
Sowohl für die "Kleberei" als auch für die "Blindnietklebemutterfummelei" - zumindest dann, wenn der Ausführende nicht breiter als hoch ist. :lol


VG Carsten

PS:
Was mir noch aufgefallen ist:
Eine elektrische Installation mit Steckdosen und anderem Zeugs in einer abflusslosen Grube, wer macht denn so etwas? :bibber

Was ich auf den Bildern nicht direkt erkennen kann:
Vielleicht existiert sonst noch irgendwo eine Abflussmöglichkeit, so dass der Wasserspiegel bei Rohrbruch o.ä. niemals die Steckdosen erreichen kann , auch nicht theoretisch ...
Dann vergesse meine Anmerkung, die gilt dann als nicht geschrieben. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

bupaech

Mitglied
Registriert
6. Mai 2017
Beiträge
110
Teichfläche (m²)
132
Teichtiefe (cm)
148
Teichvol. (l)
98000
Hallo lieber Carsten,
Ich bin der Erbauer. Bis auf GFK alles selbst gemacht. Ja der FK hat einen KG100 -Abfluss in zwei Hintereinander geschaltete Zisternen. Es waren einmal 5 Abflüsse. Jetzt hat jedes Becken nur einen. Die wassergeführten Becken haben Standrohre. Ich reinige häufiger das TF-Becken mit dem Gartenschlauch. Ja, hatte ich mir schon vorgenommen, alles bis Montag auszubauen! Der Betonmantel ist ja die Abkage für die Membranpumpen. Hinter dem KG400 an der Mauer war sowieso kein Platz mehr und ich war gerade beim Betonieren. Von der von Dir genennten Firma haben eine Anleitung per Email geschickt für die Kleberei GFK an KG-Rohr. Ich soll zur Stabilisierung eine 300 gr/qm Glasfasermatte mit dem besagten Kleber an die Wand des KG400 ankleben. Das verbindet sich dann zu einer Einheit. Anschließend kann ich dann den GFK-KG Abzweig anbringen! Die kommen aus dem Poolbau!
https://www.ross-fisch.de/blog/anwendungsgebiete/poolbau/pvc-rohre-kg-rohr-einlaminieren/
Super. Danke!

Gruß Burghard
 

bupaech

Mitglied
Registriert
6. Mai 2017
Beiträge
110
Teichfläche (m²)
132
Teichtiefe (cm)
148
Teichvol. (l)
98000
Hallo lieber Carsten,
Das Palatal 410 gibt es im Vertrieb der Firma Ross-Fisch nicht mehr. Ebay Polen hat es im Angebot, aber....
Kurzum ichbhab‘ aus dem KFZ-Bereich Polyesterharz mit Härter und 300 gr Glasfasermatten bei ATU bestellt und hole Sie heute ab. Ist Massenware. Damit verstärke ich von innen wie aussen die KG400-Mündung.
Gruß Burghard
 

DbSam

Mitglied
Registriert
31. Mai 2011
Beiträge
3.474
Teichfläche (m²)
10
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
13500
Na ja, wenn ich alles richtig gelesen und verstanden habe, dann diente das Palatal auch eher in Richtung Primer.

:kopfkratz
Dann würde ich:
  • das KG-Rohr in dem Bereich erst einmal säubern und von Maler- und Betonresten befreien
  • dann mit einem PVC Reiniger gründlich reinigen und entfetten, am besten zweimal ...
  • eine Weile warten, bis sich der Reiniger verflüchtigt und das PVC an der Oberfläche wieder hart ist
  • erst dann leicht anschmirgeln (was bei einer reinen PVC-Verklebung sonst nicht notwendig ist)
  • dann die GFK-Orgie starten ;)
Von innen würde ich nichts machen, wüsste nicht warum.
Ich würde auf der Innenseite nur alte Wülste entfernen und alles glätten ...


Wobei, wenn ich mir die Bilder und den Platz nochmal so anschaue ...
Höchstwahrscheinlich würde ich eher die "Blindniet-Klebemutter"-Variante nutzen.
Das wird sauberer, hält und ist auch später mal irgendwie lösbar. (Aus welchem Grund auch immer man das später mal entfernen möchte.)


VG Carsten
 

bupaech

Mitglied
Registriert
6. Mai 2017
Beiträge
110
Teichfläche (m²)
132
Teichtiefe (cm)
148
Teichvol. (l)
98000
Meine lieben Teichhelden,
insbesondere DBSam, Zacky, ThorstenC, Troll20 und viele Andere: "the show must go on"!
Gestern bei Regenwetter wurde der Filterkeller komplett ausgeräumt.
Mein Power-T(r)ick seit Jahren:
ich arbeite größtenteils nicht mehr alleine!
Der 18-jährige Guillaume aus Belgien hilft mir. Er will Ingenieur werden und deutsch lernen. Ich spreche gut französisch. So können wir uns gegenseitig helfen. Meine Frau zaubert abends eintraumhaftes Essen und wir haben schneller gearbeitet als gedacht.
Fazit:
Der Filterkeller ist frei und wir können mit den für mich neuen Glasfaserklebearbeiten dann beginnen, wenn der EBAY-Anbieter den GFK-Abzweig geliefert hat. Tip vom KFZ-Teile-Zubehör-Verkäufer: FPP2-Maske und Handschuhe tragen. Das Zeug ist extrem gesundheitsschädlich!!! WhatsApp Image 2021-05-13 at 18.35.42.jpeg WhatsApp Image 2021-05-13 at 18.35.48.jpeg WhatsApp Image 2021-05-13 at 18.35.48 (2).jpeg WhatsApp Image 2021-05-13 at 18.35.51.jpeg WhatsApp Image 2021-05-13 at 18.35.53 (1).jpeg WhatsApp Image 2021-05-13 at 18.35.54 (1).jpeg WhatsApp Image 2021-05-13 at 18.37.10 (1).jpeg WhatsApp Image 2021-05-13 at 18.37.11 (1).jpeg WhatsApp Image 2021-05-13 at 18.37.14.jpeg WhatsApp Image 2021-05-13 at 18.37.20.jpeg WhatsApp Image 2021-05-13 at 18.40.10.jpeg WhatsApp Image 2021-05-13 at 18.40.14 (1).jpeg WhatsApp Image 2021-05-13 at 18.40.13 (1).jpeg IMG_2209.jpg IMG_2211.jpg IMG_2208.jpg
Hier nun einige Bilder...
 
Zuletzt bearbeitet:

DbSam

Mitglied
Registriert
31. Mai 2011
Beiträge
3.474
Teichfläche (m²)
10
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
13500
Cool, da ist doch wieder Platz ohne Ende, dort unten. :like:like:like

Viel Erfolg.
Und berichte bitte mal über das "Gematsche", das interessiert mich.

Denn:
In Anbetracht der ganzen Umstände, Zeitaufwand, Frickelei, Aushärtewarterei, ...
Da bin ich momentan noch der Meinung, dass die "Blindnietklebemutteraktion" insgesamt weniger Aufwand erfordert hätte und diese Grubenaktion an einem Tag fix und fertig erledigt gewesen wäre.
Aber vielleicht muss ich mich auch eines besseren belehren lassen. :)


VG Carsten
 

bupaech

Mitglied
Registriert
6. Mai 2017
Beiträge
110
Teichfläche (m²)
132
Teichtiefe (cm)
148
Teichvol. (l)
98000
Hallo Carsten,
I´ll do my very best! Kann´s kaum erwarten Youtubevideos über meine Membranpumpen-Meßeinrichtung zu drehen. In der Nachkammer zum LH ist ja derzeit auch wenig Wasser drin, da kann ich endlich einmal den HPDE-LH von jetzt genau gemessen 2 m Höhe von der Membran bis zur Mitte des KG200 87 Grad Abzweigs auslitern, dann den Druck in Millibar dazu zu messen und die dazugehörige Luftmenge an dem 30 cm langen exakten Luftmengen-Zähler am Bypass, der bis zu 16.000 Liter pro je Std. zählt. Das ganze wird also beim LH in Aktion und im Wasserkreislauf direkt gemessen (wie bei Thorsten C) und nicht unter Laborbedingungen an diversen Membranpumpen wie bei Mushi (Pondware-Kanal).
Gruß Burghard
 
Zuletzt bearbeitet:

bupaech

Mitglied
Registriert
6. Mai 2017
Beiträge
110
Teichfläche (m²)
132
Teichtiefe (cm)
148
Teichvol. (l)
98000
 
Oben