Bilder meines Teichs! Was soll ich machen?

wollisie

Mitglied
Dabei seit
18. Mai 2020
Beiträge
45
Hallo,
Annett, vielen Dank für die Tipps. Die Folie war tatsächlich zu kurz und verfranst, um sie durch einen Graben zu legen. Es soll natürlich nicht komplett so bleiben. Ich habe z.B. letzte Woche den Wasserstand deutlich erhöht, so dass die Ufermatte an einigen Stellen fast komplett unter Wasser war. Leider ist er auch wieder gesunken, wenn auch nicht aufs vorherige Niveau. Am Anfang relativ schnell. Kann jemand den Grund spekulieren? Auf Löcher hatte ich eigentlich alles kontrolliert. Ist es möglich, dass durch die Ufermatte, die ja auch Wasser einsaugt, bei sonnigem Wetter mehr Wasser verdunstet?
Viele Grüße
Wolli
 

wollisie

Mitglied
Dabei seit
18. Mai 2020
Beiträge
45
IMG_20210612_155957902_copy_1024x768.jpg 
Liebe TeichexpertInnen, ich habe das jetzt mal genauer untersucht. Kann es sein, dass durch die Ufermatte in 24 Stunden 500 Liter Wasser verloren gehen? Die Matte ist ca 25 Meter lang und 50 cm breit. Sie hat keinen Kontakt nach draußen. Viele Grüße und schönes Wochenende.
 

troll20

Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!
Dabei seit
12. Apr. 2009
Beiträge
6.597
Ort
Berlin
Rufname
René
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
28000
Also wenn ich dich richtig verstehe ist die Matte neu?
Dann saugt die bis sie voll ist erstmal ordentlich Wasser.
Dazu noch die Verdunstung ....
 

wollisie

Mitglied
Dabei seit
18. Mai 2020
Beiträge
45
Ja, neu. Allerdings hatte ich schon mal so weit aufgefüllt, dass sie zu sagen wie Mal 3/4 unter Wasser lag. Trotzdem wieder abgesunken. Da war es aber auch ziemlich heiß. Heute, als wie gesagt 500 Liter verschwunden sind, war das Wetter eher durchschnittlich.
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.366
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Mach doch mal folgenden Versuch:
Eine flache Schale mit Wasser (Und wenn du hast, kannst du auch mit einem Stück Ufermatte etwas zusätzliche Verdunstung simulieren) neben den Teich stellen und den Wasserstand in Teich und in der Schale markieren. Nach 24h oder mehr vergleichst du die Unterschiede zwischen beiden. Wenn es annähernd gleich viel ist, dann ist das so. Ist der Unterschied sehr groß hast du entweder ein Loch oder doch irgendwo aus Versehen einen oder mehrere Dochte gebaut.
 

wollisie

Mitglied
Dabei seit
18. Mai 2020
Beiträge
45
IMG_20210615_112940170_copy_1024x768.jpg 
So ungefähr? Allerdings müsste ja die mögliche Verdunstungsfläche anteilig ähnlich sein wie beim Teich, um ein vergleichbares Ergebnis zu bekommen?

Übrigens mal was Positives: Ich kann erstmals seit 2 Jahren den Grund im ganzen Teich sehen. Ohne Filtertechnik. Vermutlich spielen die nach und nach eingesetzten Pflanzen die größte Rolle dabei. Aus einer eingesetzten Krebsschere sind ca zehn geworden. Ich habe jetzt auch einige kleine Pflänzchen, die mir Seerosenableger zu sein scheinen. Ich hatte letztes Jahr im Herbst etwas an dem Riesenteil herumgeschnibbelt. Vielleicht deshalb? Bisher gab es sowas jedenfalls auch nicht. Wer so ein Monster haben will, kann sich melden. ;) Sie blüht später schön weiß.
IMG_20210615_113009238_copy_1024x768.jpg  IMG_20210615_113034033_copy_1024x768.jpg 

Jedenfalls bin ich aktuell ganz zufrieden mit dem Teich. Nach wie vor massenhaft Getümmel darin mit tausenden Quappen, zig Molchen, Rückenschwimmern, Wasserläufern etc.. Bloß den Wasserstand hätte ich gerne etwas höher. Aber zumindest schützt die Ufermatte vor UV-Strahlung.
Schönen Fußballabend!
 

Chelmon1

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2015
Beiträge
566
Ort
66280 Sulzbach/Saar, Deutschland
Rufname
Robert
Teichfläche ()
23
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
7000
Hallo Wolli,
das sind ja gute Nachrichten. Es freut mich sehr, dass du „mit Geduld und Spucke“ bei der Sache bleibst. Das sind schöne Bilder und das kleine sind Blätter vom Froschbiss. Die sehen wir Miniseerosenblätter aus. Der Froschbiss blüht auch weiß. Das sieht dann witzig aus zwischen den Seerosen. Schau mal im Lexikon.
Viele Grüße,
Robert
 
Zuletzt bearbeitet:

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.366
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Hallo,

ja so ungefähr hatte ich mir das vorgestellt. Allerdings solltest du überprüfen, dass das Wasser nicht durch die Matte nach außen abtropfen kann.
Bin gespannt, was du zu berichten hast.
 

Tottoabs

Mitglied
Dabei seit
18. Okt. 2013
Beiträge
4.797
Ort
Deutschland, 32312
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
24000
199048-053b7eb7c48ac44a947cc515ae0d5cb5.jpg
Das ist keine Seerose sondern Froschbiss. Eine Schwimmpflanze.
Lass drinn und wenn es zu viele werden einfach ein paar abkeschern.
Auf die Art holst du ein paar Nährstoffe aus dem Teich.
Die bilden so Knollen, welche über den Wintern unter gehen und im Frühjahr kommen dann neue Pflänzchen.
 

wollisie

Mitglied
Dabei seit
18. Mai 2020
Beiträge
45
Hallo,
Annett, den Versuch mit der Kiste habe ich abgebrochen. Irgendwie hat sich die Matte gar nicht vollgesaugt. Aber definitiv Dank das Wasser im Teich deutlich schneller, je höher es aufgefüllt ist. Da es auf niedrigem Niveau immer noch Kontakt zur Matte hat, aber nicht mehr schnell sinkt, befürchte ich ein übersehenes Loch. Habe aber jetzt gar keine Lust, danach zu suchen. :) Und jetzt sehr euch mal dieses klare Wasser an.
IMG_20210621_190810130_copy_768x1024.jpg 
Da sind 5 Molche auf dem Foto.
Viele Grüße.
 
Oben