Fragen zu Substratdetails

Stone0815

Mitglied
Dabei seit
28. Mai 2021
Beiträge
63
Rufname
Torben
Teichfläche ()
22
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
11000
.....extrem lecker scheint das Wasser schon jetzt zu sein. Noch nie habe ich unsere Katzen so oft trinken sehen. Ob das an der Fischeinlage liegt?? :rofl
20210719_213351.jpg
 

Stone0815

Mitglied
Dabei seit
28. Mai 2021
Beiträge
63
Rufname
Torben
Teichfläche ()
22
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
11000
@Annett: Du warst doch noch an meiner Steinhaufen-Idee interessiert. Hier habe ich mal eine kleine Aufschichtung vorgenommen. Den obersten Stein mit der ebenen Bruchfläche möchte ich noch anbohren, um ihn als Quellatein zu nutzen umd dann kann das Wasser da ein wenig plätschern...
20210719_220733.jpg20210719_214744.jpg

Steine drohen zu verhalten....OK...aber zumindest liegen sie relativ fest umd im Wasser ergeben sich kleine Höhlen und Versteckmöglichkeiten für "Nachwuchs".

Bin nur gespannt ob das mit dem Anbohren klappt oder ob ich das doch machen lassen muss. Der Stein ist aber nicht allzu dick.

Mal sehen, wie gut sich später der Schlauch verstecken lässt...
 

Annett

Teammitglied
Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.360
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Was bedeutet "Steine drohen zu verhalten"?
Ich denke, da wo auf den Steinen dauerhaft drüber läuft, werden diese veralgen. Das ist an sich nicht schlimm, aber man sollte es wissen.

Wenn ich deine Zeichnung zum Uferrand richtig interpretiere, dann bleibt die Folie so liegen wie aktuell?
Mit den Kieselsteinen baust du dir langfristig einen Docht ins Umland. Die ersten Jahre wird das noch ganz gut klappen. Aber durch Staub, Pollen, Samen und Blätter wird der Kies verdrecken. Außerdem werden die Wurzeln möglicher Pflanzen auf der Ufermatte ebenfalls ihre Wurzeln in alle Richtungen schicken und damit die nicht wirklich vorhandene Kapillarsperre überwinden.
Die Folie sollte am Ende, wo sie Teich und Umgebung trennen soll, senkrecht aufgerichtet werden.
Ich weiß nicht, ob ich es weiter vorn schon mal verlinkt hatte.
Da findest du einige Möglichkeiten, wie der Rand aussehen kann.
Wie viel Folie ist denn noch hinter der Kante vorhanden? Reicht diese, um sie mit Kiesauflage zum Garten hin senkrecht zu stellen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Stone0815

Mitglied
Dabei seit
28. Mai 2021
Beiträge
63
Rufname
Torben
Teichfläche ()
22
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
11000
Hi Annett,

die Autokorrektur hat mich ausgetrickst! "Steine drohen zu veralgen" hatte ich versucht zu schreiben und komme daher zur gleichen Erkenntnis wie Du.

Den sich anhäufenden Flugsand, Blätter, Pollen, Samen am Übergang Ufermatte Kieselsteine würde ich jährlich oder alle 2 Jahre entfernen.

Meine Kappillarsperre läge etst hinter der aktuell sichtbaren Kante. Da ist noch ausreichend Folie übrig um damit regenrinnenartig eine Mulde zu legen und das Ende senkrecht hochstehen zu lassen.
 

Dierbecher

Mitglied
Dabei seit
15. Mai 2021
Beiträge
38
Rufname
Claude
Hi, ich wollte nur mal schreiben dass ich mich mit all deinen Fragen und Zweifeln komplett identifizieren kann. Bin in der Bauphase ja ein Paar Wochen hinter dir.
Ich komme wegen dem Timing allerdings kaum noch zum Pflanzen.
Danke an Annett für die verschiedenen Links. Einige kannte ich noch nicht und sind sehr informativ.
Stone, weiter so mit dem Bau und mit den Fragen :) , auch mir helfen sie sehr weiter.

Claude
 

Stone0815

Mitglied
Dabei seit
28. Mai 2021
Beiträge
63
Rufname
Torben
Teichfläche ()
22
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
11000
Hi Claude,
vielen Dank! Mir wird oftmals vorgeworfen ich denke zu kompliziert und brauche viel zu viele Details, aber wenn man erst mal am Bauen ist, kommt eben immer Eines zum Anderen. Es gibt halt soooo viele Möglichkeiten die falsche Abzweigung zu nehmen. o_O ...dabei soll das doch Spaß bringen und keine Bauruine werden...mein Alptraum wäre die Erkenntnis:"Nee...das muss alles neu!"

Was heißt denn ein paar Wochen hinterher? Wie ist denn Dein aktueller Stand?

Gruß
Torben
 
Zuletzt bearbeitet:

Dierbecher

Mitglied
Dabei seit
15. Mai 2021
Beiträge
38
Rufname
Claude
Aktueller Stand ist Graben:)
Vorgestern Muskelzerrung in Brust zugezogen, d.h. Rückstand wird sich wohl vergrössern.
Ich habe verschiedene Bauprojete hinter mich gebracht in den letzten Jahren und dabei gelernt dass Vorbereitung sehr wichtig ist, aber irgendwann muss man einfach anfangen. Während des Arbeiten erhellen sich dann oftmals Sachen die vorher noch Fragen aufwarfen. Das galt aber jetzt nicht für dich sondern ganz allgemein.

Learning by doing, wenigsten das Meiste
 

Turbo

Mitglied
Dabei seit
26. Dez. 2007
Beiträge
895
Ort
1234
Rufname
Patrik
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
10000
@Turbo: Rand veränder...OK, nur wie, damit es nicht so viel Platz nimmt und kostengünstig bleibt?

Salü
Suche mal nach Ufergraben.
Den kannst mit deiner vorhanden Folie realisiern. Fast ohne Kosten.
LG
Patrik
 
Zuletzt bearbeitet:

Stone0815

Mitglied
Dabei seit
28. Mai 2021
Beiträge
63
Rufname
Torben
Teichfläche ()
22
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
11000
Salü
Suche mal nach Ufergraben.
Den kannst mit deiner vorhanden Folie realisiern. Fast ohne Kosten.
LG
Patrik
Hi Patrik,
mir ist nicht ganz klar, worauf Du hinaus willst. Die jetzige Kante wäre mein Uferwall und wird mit einer Ufermatte bedeckt. Dahinter würde dann ein kleiner Ufergraben folgen, der reichlich bepflanzt wird. Trifft es das einigermaßen?

Was wäre mein Gewinn dadurch hinsichtlich der zu verdeckenden Kante bzw.hinsichtlich der Höhen? Die Wasserstände auf beiden Seiten sollten sich durch die Ufermatte ausgleichen - es gelangt also Wasser aus dem Teich in den Ufergraben bzw. Wasser aus em Ufergraben in den Teich. Das heißt die äußere Oberkante könnte niedriger sein als die jetzige Kante und müsste nur die Höhe der Terrassenseite des Teiches erreichen. Dann würde aus dem Umland allerdings Wasser und Nährstoffe in den Ufergraben gelangen....was für diesen nicht schlimm wäre, aber für den Teich schon, wenn sich über die Ufermatte die Wasserstände ausgleichen.
Ungefähr so?
Screenshot_20210720-232859_Samsung Internet.jpg

Wo genau bin ich da falsch abgebogen? Ist es richtig, dass Wasser in beide Richtungen wechselt?

Gruß
Torben
 
Zuletzt bearbeitet:

Turbo

Mitglied
Dabei seit
26. Dez. 2007
Beiträge
895
Ort
1234
Rufname
Patrik
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
10000
Wo genau bin ich da falsch abgebogen?
Du hast das Prinzip des Ufergrabens und der Kapilarsperre noch nicht ganz durchschaut.
Die äussere Kante des Ufergrabens muss höher sein und eine ausgebildete Kapilarsperre haben, so das nichts vom Umgelände in den Teich gelangt.
Irgendwo braucht der Ufergraben meist einen Notüberlauf. Kann etwas umgelegte Folie sein. Damit bei Starkregen alles kontrolliert abläuft.
Ich habe bei mir einen Überlauf beim Teich und einen etwas höheren im Ufergraben.
Ein Ufergraben ist eine Möglichkeit schön verwachsene Ufer zu erhalten.
Solltest du dich dafür entscheiden, darauf achten, das er begehbar ist. Also Untergrund unter der Folie entsprechend schützen.
LG Patrik
 
Oben