Fragen zu Substratdetails

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.363
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Ich habe bei mir einen Überlauf beim Teich und einen etwas höheren im Ufergraben.
Hallo.
Der Überlauf vom Ufergraben sollte meines Wissens nach immer etwas tiefer sein als der vom Teich. Damit eben im Ufergraben NIEMALS das Wasser höher steht als im Teich und von der Ufermatte NICHT in den Teich transportiert wird.
Bei einem komplett umlaufenden Uferwall kann es Sinn machen, den Wall an ein, zwei Stellen mit gezielten Überläufen vom Teich in den Ufergraben zu erstellen. Dann erreicht bei Starkregen der Maximalstand vom Teich nicht die oberste Stelle vom Wall.
 

Turbo

Mitglied
Dabei seit
26. Dez. 2007
Beiträge
942
Ort
1234
Rufname
Patrik
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
10000
Der Überlauf vom Ufergraben sollte meines Wissens nach immer etwas tiefer sein als der vom Teich. Damit eben im Ufergraben NIEMALS das Wasser höher steht als im Teich und von der Ufermatte NICHT in den Teich transportiert wird.
Kommt vermutlich auf die Sichtweise und Art des Aufbaus an.
Habe meinen Teich extra als Retensionsweiher aufgebaut.
(Retensionsweiher=Wasserrückhaltebecken, damit das Wasser zeitversetzt abfliesst)
Beim letzten Starkregen bei stark durchnässtem Boden vor einigen Tagen, war der Wasserstand kurzfristig im kompletten Teich inkl Ufergraben etwa 10cm höher als normal.
Mein Ufergraben wird aber auch nicht gedüngt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.363
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Na Dünger in dem Sinne hat mein Ufergraben auch noch nie gesehen. Aber der vor vielen Jahren eingefüllte Mutterboden sorgt mit Sicherheit immer noch für deutlich zu viele Nährstoffe, als das ich dieses Wasser im Teich haben möchte.
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.363
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Ich wusste, ich hab das vor Jahren schon mal hier im Forum geschrieben. Nur gefunden hab ich es nicht mehr.
Bis gerade eben. Wenn man keinen umlaufenden Uferwall hat, kann man sich die Dellen als Überlauf im Wall sparen, weil das Wasser dann natürlich direkt den Weg über die niedrigere Kapillarsperre aus dem Teich nimmt.
Naturagart selbst empfiehlt wohl:
Uferwallkuppe 5cm über Wasserspiegel Teich
Überlaufstelle auf dem Uferwall 3 bis 4cm (also 1-2cm tiefe Delle formen - bei großen Teichen auch ruhig mehrere) über Wasserspiegel
Saugsperre 2cm über Wasserspiegelniveau
 

Turbo

Mitglied
Dabei seit
26. Dez. 2007
Beiträge
942
Ort
1234
Rufname
Patrik
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
10000
Hihi..
@Annett Weiss noch, du hast mir bei meinem Teichbau vor vielen Jahren viele nützliche Tipps gegeben.
Dank euch habe ich einen einigermassen gut funktierenden Teich.
Habe offenbar nicht alles folgsam umgesetzt.
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.363
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
@Turbo
Das freut nicht zu lesen.
Naja, Abweichungen sind am Ende auch nicht immer verkehrt und je nach Situation auch nötig.
Nur wenn man dann andere Nutzer beim Teichbau berät, wäre es m.M.n. besser, sich vielleicht kurz bewusst zu machen, ob diese wirklich exakt die gleiche Situation haben/wollen oder doch eher den Hinweis benötigen, dass man aus Grund x, y oder z vom grundlegenden Plan (Ufergraben ist nährstoffreich und deshalb vom Teich zu trennen und das Wasser sollte nur vom Teich zum Graben laufen/über die Matte gezogen werden) abgewichen ist.
Meine Meinung. :)
Genauso, wie es für Anfänger nur verwirrend werden kann, wenn man die Begrifflichkeit wie Ufergraben und Filtergraben durcheinander wirft.
Wir wissen ja alle, wie viel Arbeit und Geld so ein Teichbau mitunter kostet und wie ärgerlich und arbeitsintensiv es ist, hinterher Fehler zu beseitigen.
Dann lieber zwei Sätze mehr geschrieben und mögliche Fehler gleich verhindert.
 

Turbo

Mitglied
Dabei seit
26. Dez. 2007
Beiträge
942
Ort
1234
Rufname
Patrik
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
10000
, ob diese wirklich exakt die gleiche Situation haben
@Annett Ich glaube, das können wir nicht so einfach einschätzen und ehrlich gesagt will ich das meist auch nicht.
Im Privat wie auch im Geschäftsleben hole ich mir die Infos die ich brauche. Wenn etwas fehlt grabe ich nach, bis ich die Infos habe welche es mir ermöglichen zu entscheiden, welcher Weg der für mich richtige ist.
Wenn ich drei Elektriker oder auch drei Gärtner über ein berufsspezifisches Problem ausfrage, erhalte ich häufig mindestens drei unterschiedliche Antworten und Ansatzpunkte.
So ist es doch auch im Teichbau. Kleine oder schon grosse Kinder, Senioren, städtisch oder ländlich, gutes oder schlechtes Wasser, grosses oder kleines Areal, und und und...
Schlussendlich können wir einige Möglichkeiten aufzeigen.
Ob es die richtigen sind?
Das muss schlussendlich der Teichbauer selber entscheiden.
Bei uns wäre vielleicht der Standort des Teichs schon an einem anderen Ort.
Wenn er sich zu wenig mit der Materie beschäftigt hat und einfach mal den Bagger angeworfen hat... Selber Schuld.
Etwa gleich selber Schuld, wie der, welcher dem Teichbauer sagt, bau mir einen Teich. Ohne sich selber damit beschäftigt zu haben, was ihm wirklich gefällt und was er möchte.
Da bekommt er den Teich den der Teichbauer nach bestem Wissen und Gewissen gebaut hat. Vielleicht passt es ja.
 

Stone0815

Mitglied
Dabei seit
28. Mai 2021
Beiträge
63
Rufname
Torben
Teichfläche ()
22
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
11000
Hallo zusammen und danke für diesen "kleinen" Ufergraben-Exkurs.

Weiterhin frage ich mich nur, wie mir das bei meiner Höhenproblematik und Uferrandversteckerei hilft. :kopfkratz

Lohnt es sich darüber weiter darüber zu Grübeln, weil nur ich die Verbindung nicht sehe? Oder bleibe ich doch besser bei einer meiner vermeintlichen Lösungen?
 

Turbo

Mitglied
Dabei seit
26. Dez. 2007
Beiträge
942
Ort
1234
Rufname
Patrik
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
10000
Sorry, wollte dich keinesfalls verwirren.
Wie sagt man so schön..
Viele Wege führen nach Rom. :)
 

bernias

Mitglied
Dabei seit
9. Jan. 2019
Beiträge
114
Ort
86934
Rufname
Johannes
Teichfläche ()
1
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
500
Hallo Thorben.
Ein gut bepflanzter Ufergraben wird sicherlich mehr Wasser verbrauchen (verdunsten über die Pflanzen) wie der Teich.
Deshalb wird an sich nur Wasser über die Ufermatte Richtung Ufergraben gesaugt.
Überläufe für (Strak)Regen würde ich in etwa (Teich und Graben) gleich hoch machen, den vom Graben ev. ein kleines bischen niedriger.
Dann läuft Dir kein Wasser in den Teich.
Einer Bepflanzung des Grabens auch mit stärker zehrenden Pflanzen (also vielleicht gelegentlich Düngung) steht dann nichts mehr in Wege.
Andererseits: in der Natur gibt es auch Situationen, wo Nährstoffe mit Wasser ich den Teich gelangen. Wenn der Teich gut 'eingefahren' ist, wird das kaum Schwierigkeiten machen.
 
Oben