Youtube Facebook Twitter

Juni-Käfer , Maikäfer , Gartenlaubkäfer , Engerlinge im Rasen

Dieses Thema im Forum "Haus und Garten" wurde erstellt von Lion, 11. Sep. 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. trampelkraut

    trampelkraut Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    2.296
    Galerie Fotos:
    123
    Teichfläche (m²):
    160
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    130000
    Was man da so alles wissen muss wenn man ein bisschen Rasen einsäen will.:kopfkratz Entweder ich habe bei meinen bisherigen Raseneinsaaten ( komisches Wort ) immer Glück gehabt, ohne Plane, Heizdecke, Berieslungsanlage usw.

    Egal ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter er ging immer auf, mal früher mal später. Einfach feucht halten und Geduld haben.
     
    samorai und troll20 gefällt das.
  2. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    2.087
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Na ja, feucht halten ist am wichtigsten.
    Die restlichen Aktionen dienen der Beschleunigung, denn je nach Ortslage und Wetter kann es im Oktober schon mal kalt werden ...

    Vor drei Jahren hatte ich mich mal kurz mit einem 'Rasenfuzzi' vom FCK unterhalten. Das 'bissel Rasen' ist eine Wissenschaft. :lol


    Gruß Carsten
     
    samorai gefällt das.
  3. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    3.000
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Genau wie Teiche:eek:!
    Und der Rasen Fuzzi hat zum abdecken geraten, bei Frost?
     
    meinereiner gefällt das.
  4. Lion

    Lion Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    845
    Galerie Fotos:
    9
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    hallo Carsten und Co.
    ich freue mich über Eure Tipps und man kann sich ja dann aussuchen, was einem am besten zusagt bezw. was am besten passt.


    hallo Roland und Co.
    auch mir war es bis in diesem Jahr relativ egal, denn ich hatte so keine großen Probleme mit dem Rasen und habe dann, falls es nötig war, einfach
    im Frühjahr die Stelle beigesät.

    Jedoch haben wir in diesem Jahr (2018), also in meiner Gegend, ein riesen Problem mit Engerlinge.
    In den Zeitungen war zu lesen, dass die ganze Gegend mit diesem Problem zu kämpfen hat und es nicht so einfach ist, diese Engerlinge loszuwerden.

    Der betroffene Rasen vertrocknet, da die Engerlinge die Rasen-Wurzeln fressen, und somit lässt sich die Fläche wie ein Teppich abrollen und es bleiben nur noch Erdflächen übrig.
    Das zweite Problem ist, wenn die Engerlinge verpuppen, dann sind wieder dementsprechend viele Käfer unterwegs und das
    ganze geht wieder von vorne los.

    Falls man jetzt, also im Herbst oder Spätherbst noch neuen Rasen sät und dieser dann relativ schnell neu wächst und relativ dicht wird, dann haben die Käfer, die meistens im Mai - Juni aktiv sind, keine so große Chance, ihre Eier abzulegen.

    Also, über evtl. weitere Vorschläge bin ich offen.

    Vielen Dank. Léon
     
  5. trampelkraut

    trampelkraut Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    2.296
    Galerie Fotos:
    123
    Teichfläche (m²):
    160
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    130000
    Na dann leg mal los!
     
  6. Lion

    Lion Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    845
    Galerie Fotos:
    9
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Roland,

    wie hier oben geschrieben, war ich bereits aktiv am 12.10.2018.

    Habe, wie von Carsten empfohlen, die fläche jeden Tag entsprechen leicht gewässert und siehe da,
    das erste Grün zeigt sich schon nach nur einer Woche. Muss jedoch sagen, das Wetter hat auch mitgespielt.

    Bin gespannt, wie dicht das ganze noch vor dem Winter wird, denn es soll ja ab Montag kälter werden.
    :engel Léon
     
    trampelkraut gefällt das.
  7. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    2.087
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Hallo Ron,
    nein, hat er natürlich nicht. Die haben für solch einen Kappes keine Zeit, da werden die Rasenstücken gewechselt.

    Mitte Juni 2016, ein Stück gequälter Rasen:
    Juni-Käfer , Maikäfer , Gartenlaubkäfer , Engerlinge im Rasen_583691_DSC_9662_0_0.jpg_jpg Juni-Käfer , Maikäfer , Gartenlaubkäfer , Engerlinge im Rasen_583691_DSC_9662.jpg_jpg
    Das zweite Bild ist nur ein vergrößerter Ausschnitt aus dem ersten Bild.
    Ich wusste damals nicht, dass ich heute ein gutes Detailbild benötigen würde. :lol


    Ansonsten ist es so:
    Wenn der Rasen schnell wachsen soll, dann benötigt er dazu 'warme und feuchte Füße'. Gut sind dafür mind. 10°C Bodentemperatur.
    Deshalb kann man, wenn es schon spät im Jahr ist und es schnell gehen soll, in kalten Nächten den Boden abdecken und somit die Auskühlung etwas vermindern, denn Kälte oder Fröste verzögern oder verhindern die Keimung.
    Die Folie ist dann wie ein kleines Frühbeet ...
    Man muss das aber natürlich nicht machen, es dauert dann nur länger bis zu den ersten zarten Hälmchen.
    Man muss auch keine Angst vor dem Frost haben, der schadet dem Samen nicht.

    Ebenso kann bei nasskaltem Wetter das Risiko bestehen, dass der Samen anfängt zu faulen oder zu verschimmeln.
    Also immer nur feucht halten und dabei so gießen, dass der Samen nicht wegschwimmt. Ein feiner Sprühaufsatz ist dafür sinnvoll.



    Vom pH-Wert, dem Walzen, schweren Böden, düngen, etc. schreibe ich jetzt besser gar nichts mehr ...
    Denn man kann das Spiel noch viel weiter treiben. ;)
    Manche schmeißen auch einfach nur den Samen hin und da wächst dann später auch irgend etwas. :lol


    Gruß Carsten
    :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Okt. 2018
  8. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    3.000
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Noch ein kleiner Tipp von mir und dann bin ich aus den Fred raus.
    In heißen Sommer Wochen setze ich den Rasen einmal die Woche unter Wasser dh.
    Ich nehme einen offenen Schlauch und lass das Wasser einfach raus laufen, natürlich in einer Zick Zack Verteilung.
    Das geht natürlich nicht mit einem Hauswasserwerk(Pumpe).
     
    Lion und XxGabbeRxX gefällt das.
  9. XxGabbeRxX

    XxGabbeRxX Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2016
    Beiträge:
    993
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Koch
    Teichfläche (m²):
    30
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    26000
    Habe ich auch gemacht allerdings mit dem Rasensprenger und Hauswasserwerk und nach 20min schwamm die Fläche.

    Es ist auch möglich wenn man gut Wässert im Juli zu sähen.
    Dort wo diesen Sommer der Pool für die Koi stand habe ich ich im Juli die Fläche bearbeitet, Rasen ausgesäht und eine leichte Schicht Erde drauf geschmissen.
    Siehe da...
    [​IMG]
    Das war am 4 August.
    Mittlerweile habe ich eine tolle geschlossene Fläche wo man nicht mehr erkennt das dort dieses Jahr ein großer Pool stand.

    Meines erachtens kann man Rasen immer aussähen über 5°C ohne Frost.
    Es bedarf allerdings einiger Pflege wie z.B. im Sommer mit häufigem Gießen.

    Das mit den Engerlingen ist sehr interessant... habe mich vor 2 Jahren gefragt warum aufeinmal überall braune Stellen waren und rein zufällig hatten wir in diesem Jahr alles umgepflügt und angeglichen und einen Haufen Engerlinge zu Gesicht bekommen.
     
    Lion, samorai und troll20 gefällt das.
  10. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.499
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Aber anscheinend sind die braunen Stellen von alleine wieder grün geworden oder es wurde gegen die Engerlinge soviel Gift verschüttet das dort die nächsten 100 Jahre eh nichts mehr wächst oder oder.
    Aber das billigste mit dem Stück Folie scheint keiner Probiert zu haben.................
    :kaffee war wohl doch kein so schlimmer Befall :ach

    http://www.flickr.com/photos/x-ray_delta_one/4179024102/
     
    trampelkraut gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden