Youtube Facebook Twitter
  1. Wir führen aktuell einige wichtige Server-Arbeiten durch, bedingt durch den Umzug auf einen neuen Server:
    1. Vorbereitungen und Tests - laufen
    2. Umzug auf einen neuen Server - in Vorbereitung
    3. Software Aktualisierungen - in Vorbereitung
    4. Email Konfiguration und andere Optimierungen - in Vorbereitung
    Wir werden die möglichen Ausfallzeiten für die restlichen Arbeiten so gering als möglich halten. Danke für Dein Verständnis.
    Dein Hobby-Gartenteich-Team
    Information ausblenden

Juni-Käfer , Maikäfer , Gartenlaubkäfer , Engerlinge im Rasen

Dieses Thema im Forum "Haus und Garten" wurde erstellt von Lion, 11. Sep. 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. Lion

    Lion Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    823
    Galerie Fotos:
    9
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    hallo Ron,
    das gleiche habe ich auch im letzten Jahr gesehen, dachte, das wird doch nichts, aber falsch gedacht, noch vor dem Winter war schon ein leichtes Grün
    zu sehen und wie auch Du schreibst, ab April ein unheimlich satter grüner Rasen.

    Das gleiche will ich morgen machen, dort wo noch relativ verbrannte und braune Stellen im Rasen sind, bin gespannt und hoffe, das im Frühjahr wieder
    alles in Ordnung ist.

    VG. Léon
     
    trampelkraut und samorai gefällt das.
  2. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.085
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Zerspaner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    Hi Ron,

    das muß dann aber so ein "deutscher Normalwinter" wie 2014 und 2015 gewesen sein:D denn bei Tagestemperaturen unter 5 Grad stellen Rasengräser ja das wachsen erst Mal ein und warten auf wieder bessere Temperaturen

    Gräser wachsen am besten im Frühjahr an, dann ist auch die beste Pflanzzeit für Gräser aus den Handel.
    Anfang - Mitte September kann man zwar auch noch Rasen säen, doch kann es dann wenn es länge/starke (austrocknende) Fröste im folgenden Winter gibt sehr leicht zu starken Ausfällen kommen (das Problem kennt jeder Bauer wenn längere Barfröste über noch kleine Getreidepflänzchen herfallen)

    mein Nachbar hat 2x Rasen säen müssen. Die aufgelaufene Rasenneusaat vom letzten Herbst nach seiner Strauchrodungsaktion war im März bei den hier um die Zeit eher ungewöhnlichen -15 Grad zu rund 75% ausgefallen und er mußte im April dann noch mal nachsäen

    MfG Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Okt. 2018
  3. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    2.867
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Hallo Frank!
    Die Samen haben erst nach dem Winter gekeimt, direkt im Winter lag Schnee und da war visuell eh nichts zu sehen.
    Vielleicht war es die Scheedecke :ka , ich hatte mich mit ihm sogar unterhalten, weil ich Zweifel hatte.
    Er, der Gärtner, war voller Zuversicht.

    Ich kann es nicht anders beschreiben, denn der Geselle hat anscheinend gewusst was er da macht.
     
    Lion gefällt das.
  4. Lion

    Lion Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    823
    Galerie Fotos:
    9
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Obwohl ich auch gelernt habe, Rasen säht man im Frühjahr
    habe ich die Stellen, die jetzt noch keinen Graswuchs zeigten, bearbeitet
    und neu gesäht. (Mitte Oktober 2018)

    Bin neugierig.

    :engel
     
  5. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    1.919
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Bei dem Wetter geht das in Ordnung.
    Habe das vor 14 Tagen auf einem freigeräumten Stück Baustelle auch getan. Es grünt seit letztem Freitag ganz zart ...
    Man muss halt bei dem Wetter immer für etwas Feuchtigkeit sorgen ...


    Gruß Carsten
     
    Lion gefällt das.
  6. Lion

    Lion Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    823
    Galerie Fotos:
    9
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    hallo Carsten,
    reicht es, falls ich eine Art Brausekopf benutze, dann das ganze nur kurz anfeuchten oder
    doch richtig wie bei einem bestehenden Rasen ca. 15 Minuten bewässern ?

    VG. Léon
     
  7. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    1.919
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Ich kenne deinen Boden nicht ...
    Nur behutsam wässern, so dass der Samen nicht auf- und wegschwimmt.
    Dauerhaft feucht halten, aber stehende Pfützen vermeiden und ein Austrocknen verhindern.

    In kalten Nächten kann man noch eine Plane auflegen ...

    Ein bestehender Rasen sollte zweimal die Woche gewässert werden, dann aber richtig intensiv.
    Ob 15 Minuten ausreichen, das hängt von Deinem Boden und auch der Intensität der Bewässerungsanlage ab.
    Kann man so pauschal nicht sagen ... ;)


    Gruß Carsten
     
    Lion gefällt das.
  8. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    2.867
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    He ihr beiden Teichverrückten!

    Ganz normal den Rasen sprengen, nicht abdecken, sei denn gelber Rasen ist gewünscht.:lala
    Wenn mal ne Frostnacht kommt, geht Rasen nicht gleich ein, so empfindlich ist er auf keinen Fall.
    Fasst doch morgens mal über bestehenden Rasen mit der Hand durch, relative Luftfeuchtigkeit, Tau halten sich an Rasen fest und bewässern die Pflanzen.
    Mähen erst im Frühjahr.
     
    troll20 gefällt das.
  9. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    1.919
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Ich habe geschrieben:
    Und so meine ich das auch.
    In der Frage und meiner Antwort geht es um die Ansaat, bis die grünen Hälmchen sprießen.
    Rasensamen ist zwar sehr frostresistent, aber die Keimlinge benötigen bei Nachtfrösten sehr viel länger. Eine Plane kann da unter Umständen sehr dienlich sein, einfach nur um die Auskühlung des Bodens zu verringern. Es muss ja nicht unbedingt eine Schlitzfolie sein, wenn die Plane nur für die Nacht aufgelegt wird ...



    Ansonsten:
    Wenn Dein Rasen nach einer Nacht mit Plane schon gelb ist, dann würde ich an Deiner Stelle zum Arzt gehen.
    Denn dann hast Du bestimmt fast eine ganze Woche lang durchgeschlafen. :lol:lol:lol


    Gruß Carsten

    PS:
    Manchmal ist es mühsam, wenn man ein paar Tipps geben will ... :bored
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Okt. 2018
  10. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    2.867
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Nicht nur für dich.
     
    DbSam gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden