Youtube Facebook Twitter

Kurze Frage, kurze Antwortthread

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von Biotopfan, 6. Mai 2017.

Die Seite wird geladen...
  1. Biotopfan

    Biotopfan Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    1.071
    Galerie Fotos:
    15
    Zustimmungen:
    476
    Teichtiefe (cm):
    80cm
    Teichvol. (l):
    1200l
    Hallo, habe heute die Asche aus dem Kachelofen geholt und überlege, wem ich im Garten damit etwas gutes tue.
    Sie ist ja Kaliumreich und könnte somit der winterhärte hilfreich sein.
    Da uns schon mehrmals in härteren Wintern der Viburnum abgefroren ist, frag ich mich gerade, was er für einen PH braucht und ob die Holzasche nicht zu alkalisch für ihn ist?
    Das is so einer
    https://www.poetschke.de/Pflanzen/Z...MIyYHBsPzg1wIVEOEbCh0s1AVUEAQYASABEgL81_D_BwE
    Ob der wohl Holzasche verträgt?
    VG Monika
     
  2. Wetterleuchten

    Wetterleuchten Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2015
    Beiträge:
    676
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    824
    Teichfläche (m²):
    14
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    9000
    Hi Monika,

    ich hab schon Holzasche an meine Himbeeren, die ja auch Kalium mögen, aber eher säuerlichen Boden, deswegen nie Asche pur. Der pH-Wert von Holzasche geht "durch die Decke" bzw. definitiv bis 12 oder drüber (weiter als 12 maß mein pH-Papier nicht mehr). Deswegen vermische ich die Asche immer mit Rindenstücken und Holzhäcksel, das Gekröse, das beim anliefern und klein hacken von Brennholz anfällt. Neutralisieren mit Kaffeesatz und Rindenmulch geht auch. Asche pur streue ich höchstens mal eine dünne Schicht auf den Kompost, bzw gleich in das Sammeleimerchen, das ich für den Kompost in der Küche stehen habe.
    Wenn du sicher gehen willst, vermische die Asche mit den Puffern (das Holzzeugs) in einem alten Eimer mit Regenwasser und puffere so lange, bis das Wasser höchstens pH 7 hat und nimm's dann als Gießwasser.
     
  3. Biotopfan

    Biotopfan Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    1.071
    Galerie Fotos:
    15
    Zustimmungen:
    476
    Teichtiefe (cm):
    80cm
    Teichvol. (l):
    1200l
    Hei, geniale Idee, danke...hab noch einen halben Sack Rindenmulch:like
    Dann streu ich eine dünne Schicht Asche und kipp den Rindenmulch drüber.
    Warscheinlich ist der Boden eh sauer, weil ich da normal auch Kastanienlaub entsorge, zwecks Winterschutz für den Busch.
    Ich weiß noch, wie der Frost hatte...die ganzen äußeren Äste waren damals Matsch und er hat wochenlang gestunken wie die Pest.
    So einen kalten Winter hatten wie schon lange nicht mehr, mit länger als 1 Woche -5 Grad auch am Tag
    Aber man weiß ja nie.
    VG Monika
     
  4. Biotopfan

    Biotopfan Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    1.071
    Galerie Fotos:
    15
    Zustimmungen:
    476
    Teichtiefe (cm):
    80cm
    Teichvol. (l):
    1200l
    Hei...sicher sind doch hier viele Katzenbesitzer?
    Welchen Duft mag den eine Katze garnicht?
    Wir bekommen jetzt wenn es warm wird ein kleines Problem.
    Im Winter hat alle 1-3 Tage ein Vieh auf unseren Rasen vor der Terasse, da wo wir immer die Liegestühle hinstellen, hingekackt...
    Mir war es zu kalt, das dauernd wegzumachen und möchte den Kreislauf Hunde/Katzentoilette jetzt gerne unterbrechen...
    Geplant ist es, jeden Haufen sofort zu entfernen und dann an die Stelle irgendwas mit der Sprühflasche drüber zu sprühen, was den Geruch übertüncht und evt. die Katze/Hund in die Nase zwickt...Gibt es sowas, außer käufliche Vergrämungsmittel?
    Es sollte dem Tier nicht schaden, nur verhindern, das es durch den Verbleibenden Geruch immernoch denkt, es wäre sein Klo...
    Ich hab nix gegen diese Tiere, im Gegenteil...aber die Kacke muß ich doch deswegen nicht akzeptieren, oder?
    Wenns ein Hundehalter wär, der seinen Fiffi regelmäßig auf unsere Wiese scheißen lässt, wär ich allerdings doch schon mehr als angepisst...frechheit.
    Es könnte auch ein Waschbär sein, aber dazu ist der Kot zu "wohlgeformt" für eine Katze ist es etwas zu fest und klickerig...kleiner Hund würde eigentlich ehr passen...
    Habt ihr eine Idee, was man nehmen könnte? Welcher Duft läßt Katzen die Nase hochziehen???
    VG Monika
     
  5. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    4.725
    Galerie Fotos:
    67
    Zustimmungen:
    6.667
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Katzen verbuddeln ihre Hinterlassenschaft, tippe auf Waschbären.
     
    troll20 und Kathrinvdm gefällt das.
  6. StefanBO

    StefanBO Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2010
    Beiträge:
    451
    Galerie Fotos:
    139
    Zustimmungen:
    222
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    3600
    Hört sich für mich auch eher nicht nach Katze an.

    Von denen habe ich noch was im Garten gefunden. Und Katzen laufen hier mehrere rum (Kamera mit Bewegungserkennung), eine fühlt sich hier sogar zu Hause.

    Die Hinterlassenschaften von Igeln sehe ich dagegen schon häufiger. Keine Ahnung, wie es mit Marder, Dachs und Co. so ausschaut. Vielleicht würde ein gutes Foto jemandem weiterhelfen ...
     
  7. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.762
    Galerie Fotos:
    98
    Zustimmungen:
    3.528
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Katzenkacke auf dem Rasen.....glaube ich nicht drann.
    Wenn du irgendwo Rindenmulch, Sand oder feinen Kies hast....dann da OK
    aber nicht irgendwo mittig auf dem Rasen.
     
  8. Biotopfan

    Biotopfan Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    1.071
    Galerie Fotos:
    15
    Zustimmungen:
    476
    Teichtiefe (cm):
    80cm
    Teichvol. (l):
    1200l
    Hei, dazu muß ich sagen, das unsere Nachbarskatze vor etwa 4 Jahren ein HInterbein bei einem Unfall lassen mußte.
    Eigentlich ist es ein kräftiger Kater, aber doch schon gehandycapt. Ich könnte mir vorstellen, das er vor dem Vogelhäuschen lauert und nebenbei noch sein Morgengeschäft macht. Ich hab auchschon überlegt eine Wildkamera zu kaufen..aber 70€ ist mir dann doch zuviel.
    Igel und Marderkacke kenn ich..die kann man gut unterschieden. Ebenso Gewölle von Eulen.

    Oder mal Wurstkordeln in 10cm höhe über Kreuz spannen aber so das sie nicht abhaut...
    Haben meine Oma und Opa früher immer gegen die Amseln im Gemüsebeet gemacht...
    Dann war auch ruhe...
    VG Monika
     
  9. Fotomolch

    Fotomolch Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2017
    Beiträge:
    184
    Galerie Fotos:
    25
    Zustimmungen:
    223
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    6000
    Wenn als Hunde vor unserem Haus hinmachen, sammle ich das rigoros ein und besprühe die Stelle mit Parfüm oder Deo. Zumindest bei Hunden hilft das, weil sie gern dahin machen, wo schon jemand war. Wie das bei anderen Tier aussieht, weiß ich nicht. Katzen machen bei mir aber auch einfach so in den Garten (zwar kein "gepflegter" Rasen, sondern eine naturnahe Blumenwiese), da wird nichts verbuddelt.
     
  10. Biotopfan

    Biotopfan Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    1.071
    Galerie Fotos:
    15
    Zustimmungen:
    476
    Teichtiefe (cm):
    80cm
    Teichvol. (l):
    1200l
    Ahhh, super idee danke :) Ich hab noch ein kleines Deo, das mal in einem Probepäckchen drin war..das stinkt ziemlich penetrant:deprimiert
    Das wollte ich schon entsorgen...so kann ich es dochnoch verwenden:finger
    Hihi...das sprüh ich dann auch gleich an unsern Webergrill...da pinkelt immer ein Vieh dran..das is aber sicher eine Katze...genau in der Höhe, wenn ein Kater den Schwanz hebt...
    Uuuund mein Chinaschilf am Hof..da läßt auch jeder seinen Fifi hinpinkeln...und ich darf dann wieder in dem Gestank Unkraut jäten..einfach nur eklig...ich möcht mal wissen was der Betreffende Hundebesitzer sagen würde, wenn ich mich vor seine Einfahrt kutsche und mich da im "Notfall" erleichtern würde... Männern wird das ja noch zugestanden..aber was macht Frau in der Not?
    VG Monika
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden