Youtube Facebook Twitter

Vitatrunk für den Teich?

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von inge50, 12. Jan. 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. Christine

    Christine Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    11.577
    Galerie Fotos:
    189
    Zustimmungen:
    1.969
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    3500
    AW: Vitatrunk für den Teich?

    Hallo Peter,

    Du kannst nicht erwarten, dass alle nur Hurra schreiben - wäre doch auch langweilig. Skeptiker gibt es immer, wenn wir uns dann alle gleich in unser Schneckenhaus zurückziehen würden, wäre die Erde immer noch eine Scheibe....

    Ausserdem hat dieser Thread wesentlich mehr lesende als schreibende User.
     
  2. Teicher

    Teicher Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    203
    Galerie Fotos:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,00
    Teichvol. (l):
    10000 Ltr.
    AW: Vitatrunk für den Teich?

    He Peter, mach du schön weiter, ERST recht jetzt Wem's nicht passt brauchs auch net lesen.
    jedenfalls, ohne dein bericht wäre ich garnicht drauf gekommen das es so was iberhaupt gibt.
    SO. Heute hab ICH zum Teich geschaut, aber es tut sich immer noch nichts, Ich glaube, ich versuch es noch mal von vorne.
    Bye für jetzt,
    Jimmy:cu
     
  3. Kaje

    Kaje Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    421
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    1
    Teichtiefe (cm):
    1,40
    Teichvol. (l):
    18000
    AW: Vitatrunk für den Teich?

    Hallo Peter,

    viell. hast Du meine Einstellung und den Kommentar zu diesen Mittelchen auch einwenig anders aufgefasst, als dies verstanden werden sollte und es sollte dich nicht abhalten, davon weiter zu berichten.
    Mein Kommentar sollte sicher nicht als Klug*******r oder Besserwisser abgestempelt werden...

    Und Du hast vollkommen Recht, nicht jeder Gartenteich und deren Wasser verhält sich gleich, da jeder anders angelegt ist usw.... Verändert man nur einen kleinen Paramter, so kann sich dies positiv wie auch negativ auf deren Biologie auswirken.
    Wenn jemand wie zb. Dein Freund alles Grundlegende getan hat, damit die Biologie am und im Teich funktioniert, damit Algenbildung usw. erst garnicht entstehen kann, aber trotzdem auftritt und dann zu solchen "unterstützenden" Mitteln greift dann ist dies eine andere Sache, als wenn jemand gleich nur auf solche Mittelchen setzt, ohne sich vorab mal mit dem Thema auseinandergesetzt zu haben und versucht, mit solchen Mittelchen grundlegende Fehler auszubügeln.--> Ist ja auch bequemer.
    Hier sehe ich die Gefahr bei solchen Beiträgen!
    Es wird hier nun sicherlich einige geben, die diesen Beitrag zum Anlaß nehmen um diese Mittelchen unüberlegt in den Teich kippen, da es ja hier empfohlen wurde - Egal ob dies anders und ökologisch korrekt gelöst werden könnte..
    Wieviele Leute legen sich den auf die schnelle einen Gartenteich an, ohne sich vorab einmal informiert zu haben, was man außer Wasser, Teichfolie und Fische sonst noch braucht und wenn dann nach ein paar Tagen des Gartenteich anlegens, das Wasser grün ist, wird dann schnell und voreilig zu solchen Mittelchen gegriffen.. --> Genau dies meinte ich..

    Erst versuchen, die Ursachen für seine Probleme zu bekämpfen und nicht nur die Symphtome!
     
  4. Teicher

    Teicher Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    203
    Galerie Fotos:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,00
    Teichvol. (l):
    10000 Ltr.
    AW: Vitatrunk für den Teich?

    Morgen, Tut's sich immer noch nichts.:grrr:kawarum.
    Gruß,Jimmy
     
  5. Platin

    Platin Mitglied

    Registriert seit:
    17. Okt. 2007
    Beiträge:
    112
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    9000
    AW: Vitatrunk für den Teich?

    Hallo Peter

    Ich verstehe auch nicht warum dieses Thema so (zer-)diskutiert wird.
    An anderer Stelle wird ein a****teures fragwürdiges Mittelchen unterschwellig beworben und da interessierts keinen.
    Hier bei Brottrunk, was bei einigen Usern (die daran kein Geld verdiehnen) ja anscheinend positive Wirkung zeigt, gehts dann munter drauf los. :dream Aber egal.

    Ich habe letztes Jahr Fermentgetreide und dieses Jahr Brottrunk, jeweils im Frühjahr, als "Startunterstützung" in meinen Filter und Teich getan.
    Ob es den Bakterien wirklich geholfen hat :ka Aber was ich feststellen konnte war, dass letztes und dieses Jahr wenige Tage nach der Zugaben das Wasser deutlich klarer wurde.
    Erfahrungsberichte wie es bei einer Anwendung über einen längeren Zeitraum aussieht wären sehr interessant. Und ich hoffe du siehst an den positiven Rückmeldungen der User vor mir, dass hier der ein oder andere sehr interessiert (still) mitliest und sich über weitere Berichte freuen würde :bussi1 :oki
     
  6. Teicher

    Teicher Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    203
    Galerie Fotos:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,00
    Teichvol. (l):
    10000 Ltr.
    AW: Vitatrunk für den Teich?

    Hallo Allen, gestern hab ich 1Fl. (750ml.) u. 1 Glas (250gr.) Brottrunk bez. Ferment Getreide im Teich eingebracht. Heute Vormittag war's Wasser leicht eingetrübt!! Jetzt bin ich gespannt ob sich zum guten was ändert.:wunder Mir wärn's sehen. Peter mein gutster, ich glaube langsam das ich glaube.
    Bis zum Morgenliche bericht, eure Jimmy:oki:cu
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2010
  7. maritim

    maritim Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2009
    Beiträge:
    931
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    1
    Teichtiefe (cm):
    1,5
    Teichvol. (l):
    ca.11000
    AW: Vitatrunk für den Teich?

    hallo,

    ich möchte mal paar grundsätzliche sachen erwähnen die auch schon einige vorredner geschrieben haben.

    1.
    es ist vollkommen klar, das der brottrunk / fermentgetreide kein wundermittel ist womit man alle sorgen von der backe hat.
    2.
    ich hatte bereits eingangs erwähnt, das der brottrunk/ fermentgetreide bei einen teich angewendet wurde, der optimale bedingungen von der teichgröße , besatz und filterung hat.
    3.
    es ist vollkommen klar, das bei einem teich mit zu geringen volumen, ungenügender filterung und überbesatz der brottrunk / fermentgetreide nur kurzzeitig hilft(wenn er überhaupt was bringt).
    Natürlich müssen die eigentlichen ursachen behoben werden, damit später alles stabil läuft.
    4.
    es gibt von seitens der fa kanne klare vorgaben wie der brottrunk/ fermentgetreide angewendet werden muss! das fängt bei der dosierung an und hört bei der tageszeit auf, wo der brottrunk / fermentgetreide eingebracht werden muss.......
    es gibt noch viele andere kleinigkeiten die beachtet werden müssen, damit sich der gewünschte erfolg einstellt. hier ist es ratsam, das sich jeder von der fa. kanne beraten lassen sollte, der den brottrunk / fermentgetreide anwenden möchte.


    wie unter punkt 2 erwähnt hat der brottrunk / fermentgetreide geholfen, das optimale bedienungen geschafft wurden.
    das system hat sich nach vielen jahren endlich einspielt.
    krankheiten sind nicht mehr aufgetaucht und die fadenalgen und schwebealgen sind nahezu komplett verschwunden. die pflanzen wachsen erstmalig richtig und der ph,-kh,-gh-wert, hat sich endlich stabilisiert .

    sollte es veränderungen am teich meines bekannten geben, dann werde ich hier berichten.

    abschließend:
    wir sind alle darauf bedacht, das keine chemie im teich angewendet wird.
    alle reden davon, das die biologie vom teich mit hilfe von pflanzen, filter und technik alles selber lösen muss.
    warum sollte man nicht die biologie, mit dem natürlichen brottrunk / fermentgetreide unterstützen?
    nur weil es nicht aus japan kommt und zu horrenden preisen verkauft wird, muss das kanneprodukt doch nicht schlecht sein?

    glaube oder wissenschaft.......gestern wurde akupunktur und homöopathie auch als humbug abgetan.
    mittlerweile kann bewiesen werden, das es einiges bewirkt, was medikamente nicht schaffen.
    ich war auch ein großer zweifler, aber aus traurigen anlass habe ich der sache eine chance geben und heute bin ich wieder mobil.

    zum nachdenken......
    vielleicht sollte man dem kanne-produkt auch eine chance geben und nicht gleich als humbug abtun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2010
  8. CityCobra

    CityCobra Mitglied

    Registriert seit:
    10. Aug. 2008
    Beiträge:
    699
    Galerie Fotos:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Teichtiefe (cm):
    1,20
    Teichvol. (l):
    ca. 10.000
    AW: Vitatrunk für den Teich?

    Ich hatte im letzten Jahr recht gute Erfolge mit dem Produkt Teich Vita TerraNawaro von der Firma Hotrega in meinem Teich erzielt. :oki

    http://www.hotrega.de/fachhandels-s...und-aussenbereich/teich-vita-terranawaro.html

    Nach einiger Zeit zersetzten sich die Fadenalgen im Teich und wandelten sich in Sauerstoff um.
    Anfangs konnte man die Fadenalgen noch mit der Hand aus dem Teich ziehen, später war dies nicht mehr möglich, bei dem bloßen Versuch zerfielen sie vorher.
    Den Preis für das Produkt finde ich nicht übertrieben, ich denke ich werde mir in Kürze noch eine Flasche besorgen.

    Ich habe keine Lust mir irgendwelchen Stress zu machen mit einem Brottrunk und Fermentgetreide, bei dessen Anwendung man keinen Fehler machen sollte.
    Ist mir einfach zu kompliziert, ich bevorzuge es halt einfacher.
     
  9. Platin

    Platin Mitglied

    Registriert seit:
    17. Okt. 2007
    Beiträge:
    112
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    9000
    AW: Vitatrunk für den Teich?

    Inhaltstoffangabe nach Detergenzienverordnung 648/2004 EG
    -Aqua
    -Natural products from fermented corn
    -Lactic Acid


    Quelle

    :D:D:D
     
  10. CityCobra

    CityCobra Mitglied

    Registriert seit:
    10. Aug. 2008
    Beiträge:
    699
    Galerie Fotos:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Teichtiefe (cm):
    1,20
    Teichvol. (l):
    ca. 10.000
    AW: Vitatrunk für den Teich?

    Ist mir bekannt und hätte ich erwähnen sollen, ist aber wohl wesentlich einfacher in der Handhabung/Dosierung.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden