Ein neuer Naturteich in Luxemburg

Lion

Mitglied
Dabei seit
25. März 2016
Beiträge
1.144
Ort
Europa
Teichfläche ()
45
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
24000
Ich hab die Aquaforte 22000s
Anhang anzeigen 254558
Ich schneide das hier ab, dann bleibt die 50 er Größe, und dann passt das ja eigentlich. Das scheint mir ja Standardprozedur zu sein. Ich sehe jetzt nicht was da zu ändern oder verbessern wäre.
falls Du die Schlauchtülle an der Pumpe abschraubst, passt dann der Filterkorb nicht direkt auf dem Gewinde der Pumpe ?
(evtl. welche Gewindegrösse die Pumpe hat, muss das Zwischenstück noch abgeschraubt werden)
 

Dierbecher

Mitglied
Dabei seit
15. Mai 2021
Beiträge
106
Ort
Luxemburg
Rufname
Claude
@Lion
Also der Filterkorb passt direkt auf das Gewinder der Pumpe, in der Tat.
Da ich den Saugvorfilter anschliesse, brauche ich den Filterkorb nicht, resp. er geht ja gar nicht mehr drauf
@Tonja, Danke
Beiträge automatisch zusammengeführt:

Nach ungefähr 80 Grabetagen war heute dann endlich Fließ und Folientag für den Teich!
IMG_20210903_142915501_HDR.jpg 

Für die späteren Mauerbereiche hatte ich gleich 1400 Flies vorgesehen. Sonst ist überall 900 er.

Die Folienaktion hat sich auch als relativ schwierig erwiesen.
Die einzige Hilfe, meine 50 kg leichte beste Hälfte, erwies sich als kraftmäßig komplett überfordert so dass sie die Folie nur die ersten Meter mit ausziehen konnte. Für den Rest war ich alleine. Da ich ausserdem die Halbinsel mit dem Cotoneaster als zusätzliche Schwierigkeit hatte , ist es nicht verwunderlich dass ich für die 75 m2 Folie fast 5 Stunden brauchte.
IMG_20210903_181803210.jpg 
IMG_20210903_181739623.jpg 
Kleinere Falten werde ich morgen noch einmal versuchen zu glätten. Die größten Falten haben sich schlussendlich unter dem Stamm gesammelt. Das ist kein Problem da dort sowieso größere Steine platziert werden.

Bevor ich anfange diese Mauern zu bauen, ist es ja nötig den Teich etwas zu füllen. Was ist das Minimum dass ihr mir anratet? Ich bin von der "kein Wasser vergeuden" Generation, einfach so ein paar tausend Liter reinpacken und dann wieder auspumpen um trockenen Fußes arbeiten zu können, wird so oder so wehtun.

Dem Bachlauf muss ich noch einen Arbeitstag widmen, ehe ich auch den zudecken kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dierbecher

Mitglied
Dabei seit
15. Mai 2021
Beiträge
106
Ort
Luxemburg
Rufname
Claude
Heute morgen war dann erster Wassereinlass und Pumpentest.
IMG_20210904_111259878.jpg 
Sie funktioniert!
Danach habe ich , nachdem ich die Trittplatten gesäubert habe, mich weiter um den Bach bekümmert.
Hier, gleich gegenüber der Terrasse unter den Rhododendren habe ich für die Quelle Platz geschaffen, resp. gegraben
IMG_20210904_163518804.jpg 
Da, aus dem Dunkeln wird sie entspringen.
Als letzten Stein werde ich den hier legen, 90 auf 30, 17 hoch.
IMG_20210824_184152.jpg 
Darüber kann dann die Quelle in die erste Bachstufe laufen. Ich werde ihn aber größtenteils unter Wasser legen so dass der Wasserfall max. 5cm hoch sein wird. Wegen dem Lärm eben. Was drauf und dahinter kommt, weiss ich noch nicht.

Weiter geht's hier hinter der Staustufe
IMG_20210904_163528883_HDR.jpg 
Ein Engpass, nahe am neu angelegten Weg. Gut möglich dass ich nicht drum herum komme meine 4 Meter breite Folie hier durchschneiden zu müssen und dahinter neu anzusetzen?
Dann kommt
IMG_20210904_163553394.jpg der Bereich hier mit einer weiteren Staustufe, um dann unter der Brücke durchzufliessen.

Das ist auch die Ursache für die vorgezogene Arbeit am Bach.
Der Beton zur Stärkung der vorgesehenen Steinplate muss gegossen werden und einige Tage trocknen. Kann ich aber erst tun wenn die Folie drin ist.

Als kleine Feier zur Einweihung des Teiches habe ich mir Mal wieder Zeit genommen den Pizzaofen anzufeuern. Mit der Teicharbeit zuletzt hatte ich keine Kraft mehr dazu. Es gibt allerdings keine Pizza, sondern Flammkuchen.
IMG_20210904_180752.jpg 
 
Zuletzt bearbeitet:

Dierbecher

Mitglied
Dabei seit
15. Mai 2021
Beiträge
106
Ort
Luxemburg
Rufname
Claude
Tagesprogramm ist erledigt.
Am gesamten Bachlauf wurden die Wände betonniert. Spitze Steine waren da, lockere Erde, je, alles was man so nicht gebrauchen kann.
Einen meiner Steinbrocken hatte ich vorgesehen um den Übergang zu machen zwischen Bach und Teich. Zu dem Zweck hatte ich auf Mass ein Betonfundament gegossen.
Wie aber soll et dahin? Ich schaffe knapp in zu bewegen. Ich habe ihn also mit der Sackkarre über die besagte Stelle gebracht. Danach, vorsichtig, mit 1400er Flies als Rutschbahn runter rutschen lassen, Stück für Stück.
IMG_20210905_124514268.jpg 
Uff, es ist gelungen.
An Ort und Stelle, auf der linken Seite.
IMG_20210905_160630519_HDR.jpg 
Ja, die Falten sind zum Teil heftig.
Sehr, sehr viel davon wird von Gestein überdeckt werden.
Rechts habe ich ebenfalls schon einen grösseren Stein, eben noch so zu tragen, neben dem Stamm platziert. Auch den hatte ich dazu auserkoren und im Vorfeld die Plattform entsprechend gestaltet.
Er liegt auf Flies und Mörtel.
Der Schlauch passt genau dahinter und wird hier gut eingeklemmt.
Hautaufgabe heute war aber die Trittsteine auf den Uferwall zu legen.
IMG_20210905_160526613.jpg 
Consider It done!
Hoffentlich nach Vorschrift, also mit Sandschicht über der Folie, eingeschlämmter Ufermatte und dann Mörtel.
 

Dierbecher

Mitglied
Dabei seit
15. Mai 2021
Beiträge
106
Ort
Luxemburg
Rufname
Claude
Frage:
Muss ich die Folie zwangsläufig so hoch ziehen dass ich sie später auch noch sehen kann , oder kann ich sie, weit über Wasserstand natürlich, einfach hinter den Steinen verschwinden lassen?
 

troll20

Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!
Dabei seit
12. Apr. 2009
Beiträge
6.617
Ort
Berlin
Rufname
René
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
28000
Definitiv über Niveau des umliegenden Gelände. Es soll ja kein Erdreich oder schlimmeres in den Teich bei Regen gespült werden.
 

Dierbecher

Mitglied
Dabei seit
15. Mai 2021
Beiträge
106
Ort
Luxemburg
Rufname
Claude
Ok, im Prinzip also schon .
Danke dir.

Wenn ich mit anderen Massnahmen dafür Sorgen kann dass kein Erdreich reinkommt, könnte ich darauf verzichten. Mit Kapillarsperre hat es nichts zu tun.
IMG_20210821_110635192_HDR.jpg 
So wie zb rechts entlang wo ich mit Betonbarriere das Aussenwasser abhalten kann, müsste dann aber nicht auch noch die Folie bis darüber
 

bernias

Mitglied
Dabei seit
9. Jan. 2019
Beiträge
116
Ort
86934
Rufname
Johannes
Teichfläche ()
1
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
500
Salu Claude.
Auch Wasser aus dem Garten sollte nicht in den Teich gelangen. Damit kommt zu viel Nährstoff ins Wasser.
Ich weis nicht, wie hoch Deine Betonbarriere über den maximalen Wasserstand ist. ICH würde die Folie darüber ziehen und dann
"verstecken". Oder hast Du nach innen noch eine Kapilarsperre?
 

Dierbecher

Mitglied
Dabei seit
15. Mai 2021
Beiträge
106
Ort
Luxemburg
Rufname
Claude
Danke sehr

Nach Innen habe ich sonst nichts.

Die Betonbarriere läuft entlang des Hangs, 7-8 cm hoch. Das läuft von 10 über Wasserstand bis 60 cm über Wasserstand.
Hab verstanden, werde das dann ordnungsgemäss machen.
 

Dierbecher

Mitglied
Dabei seit
15. Mai 2021
Beiträge
106
Ort
Luxemburg
Rufname
Claude
Für den Bachlauf hatte ich eine 9*4 Meter Folie bestellt.
Ich habe dann auch nachträglich die erste Bachstufe plus Quellbereich so nachbearbeitet dass ich die Folie ganz verwerten konnte.
Wenigstens stellenweise.
Ich hatte nämlich auch den einen Engpass von nur einem Meter zu umgehen.
Nach genauen Messungen und Überlegungen habe ich das Risiko auf mich genommen und die Folie im Voraus genau in dem Bereich eingeschnitten.
IMG_20210907_165008.jpg 
Es ist gelungen.
Danach hatte ich mit dem Bereich unter der zukünftigen Brücke zu kämpfen.
Knapp dahinter ist der Bereich wo Bachlauf und Teichfolie überlappen.

Es war ein ziemlich heftiger Kampf die beiden Folien so zurechtzuschneiden dass sie beide auf dem Brett Platz fanden um geklebt zu werden.
IMG_20210907_165035.jpg 
Das scheint auch zu halten.
Morgen werde ich mich dann von da aus zurück arbeiten um die Falten etwas herauszubekommen.
Dann wird das Wasser aus dem Teich gepumpt und dort ein wenig mit Steinen und Platten herumprobiert.
Am Donnerstag sind dann Gewitter vorausgesagt. Das wird dann wieder ein anderer Kampf
 
Oben