Youtube Facebook Twitter
  1. Wegen der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden neuen DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) ist es leider nötig, das jedes Bestandsmitglied, egal wie lange dabei oder in welcher Funktion, unsere neuen Datenschutzhinweise und daran angepassten Nutzungsbedingungen lesen und diesen zustimmen muss, wenn er/sie unsere Seiten weiterhin als registriertes Mitglied nutzen möchte.
    Ohne diese Anpassungen und einige kleine Änderungen auf unseren Seiten, wäre ein weiter Betrieb von Hobby-Gartenteich.de leider nicht mehr möglich.

    Es werden dir automatisch bei Anmeldung entsprechende Hinweise eingeblendet. Siehe auch: Hinweise zur DSGVO

    Vielen Dank für dein Verständnis.
    Information ausblenden

Erfahrungen mit Bodenabläufen (BA) / Deckel verdrehen sich / Reinigung?

Dieses Thema im Forum "Schwimmteiche und Naturpools" wurde erstellt von Rhabanus, 14. Juni 2017.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. Teich4You

    Teich4You Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2015
    Beiträge:
    2.766
    Galerie Fotos:
    18
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    30000
    Karte
    Per Hand?
     
  2. teichinteressent

    teichinteressent Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    692
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    18000
    Karte
    Ein Plasterechen geht dazu auch.
     
  3. Mushi

    Mushi Mitglied

    Registriert seit:
    7. Jan. 2015
    Beiträge:
    920
    Galerie Fotos:
    0
    Karte
    Das 1 x 1 cm Raster ist leider viel zu klein.

    Grüsse,
    Frank
     
  4. Rhabanus

    Rhabanus Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    431
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    150
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    99000
    Karte
    Ich sitze ja schon täglich davor und zelebrier meine Mantras ....
    Naja, wenn da erstmal ne Schicht Mulm drauf ist, geht ja die Fließgeschwindigkeit an der Stelle gegen null und dann kann sich der Turm flöckchenweise aufbauen..

    Ja, es gibt aber immer Zeiten, wo ich mal nicht im Teich bzw. zu Hause bin. Regentage, Übergangszeiten (Frühling, Herbst) mal ne Woche Urlaub. Das ideale wäre natürlich, wenn so ein Teich dann auch mal ohne menschlichen Support auskommen würde und sich die Strömungsverhältnisse dann nicht wegen blockierter BAs grundlegend ändern.

    Ich bin der Meinung, dass es schon fast zu groß ist. Naturagart benutzt ja Durchmesser 8 mm Bohrungen in ihren Sedimentfallen. Ich hab momentan viele Jungmolche bei mir drin. Nachdem ich die neuen BA-Deckel drin habe, habe ich noch keine Resultate, aber gefühlt gehen die locker durch die 10mm Waben durch.
     
  5. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    2.179
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Karte
    Zelebrierst Du in Sankrit oder in Deutsch? Vielleicht liegt dort der Fehler?
    Also bis auf 'Om' versteht der Mulm kein Sankrit.

    Vermutlich wirst Du mit den schönen Deckeln keinen großen Erfolg haben.
    Oder doch, wenigstens ein Ziel ist erreicht: Sie liegen fest und schwimmen nicht auf.

    Ansonsten:
    Die Löcher liegen viel zu eng beieinander und sind auch noch sehr scharfkantig.
    Was passiert?:
    Also ich als 'Mulmflocke' würde mich sofort an den scharfen Kanten der Löcher festhalten, damit ich nicht abgesaugt werde.
    Oder ich schlinge mich um den dünnen Zwischensteg und kann noch schwieriger abgesaugt werden. Somit rette ich mein Leben und bilde auch den Grundstein für die Türmchen.

    Bitte schau Dir mit diesem Hintergrundwissen mein oben gepostetes Bild noch einmal an.
    Die Löcher sind kleiner, sind abgerundet (wichtig!) und liegen weiter auseinander.
    Um die für den Durchfluss nötige Anzahl der Löcher zu ermöglichen, ist der Deckel etwas größer, am Rand etwas nach unten gewölbt und liegt dadurch nicht plan auf.
    Von unten gesehen, ist ein abgerundetes Blech in der Breite des Bodenablaufs angeschweißt und dieses fixiert den Deckel auf dem Ablauf.

    Die auf Deinen Bildern erkennbaren Mulmflocken sollten somit auch ohne deutschsprachige Mantras durch den Deckel passen.
    Bei sehr langen 'Fadenalgengebilden' versagt diese Konstruktion natürlich ebenso kläglich. Wobei hier durch die abgerundeten Löcher noch eher die Wahrscheinlichkeit besteht, dass diese irgendwann doch noch durchrutschen können und nicht gleich wieder mit dem nächsten Fussel an der Kante hängen bleiben.

    Dieses Prinzip sollte bei Dir auch funktionieren.
    Leider ragen die Abläufe schon etwas arg über den Boden über und die Schweißnaht ist halt auch dementsprechend unpassend ...
    Da musst Du etwas anpassen. Also den Durchmesser größer als die Schweißnaht um den Bodenablauf und der umgebogene Rand (oder wie bei den aktuellen Deckeln die Rand-Ringe) ist etwas höher als der überstehende Bodenablauf. Durch seitliche Löcher im Rand kann auch der Mulm in Bodennähe angesaugt werden.

    Wenn alles schön abgerundet ist, dann kann man auch mit den Zehen nicht hängen bleiben. Eher jetzt, an der Kante des Ablaufes.
    (Oder an der Treppenstufe. - Insiderwitz :lol:lala5;):p:D)


    Gruß Carsten
    :D

    Edit:
    Und mit etwas kleineren 8er Löchern ist Deinen Molchen auch geholfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2018
  6. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    2.179
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Karte
    Und wenn Du schon beim Basteln bist:
    Andere Idee: Schlitze statt Löcher, wie Thorsten hier schon geschrieben hatte.
    Das finde ich auch noch etwas effektiver als Löcher.
    Der Deckel muss auch hier größer als der Bodenablauf sein, siehe mein Posting darüber.
    Und dann auch hier die Schlitze mit etwas mehr Abstand zueinander, damit der Mulm sich nicht so leicht über die Stege legen kann ...
    Die Blätter müssen halt günstig fallen und/oder durch die schwimmenden Leutchen immer wieder etwas verwirbelt werden. ;)

    Ist halt schwierig, wenn man es allen Wünschen gerecht machen will ...


    Gruß Carsten
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2018
  7. Rhabanus

    Rhabanus Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    431
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    150
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    99000
    Karte
    Moin Carsten,
    dass meine Deckel liegen bleiben und nicht ankippen ist schon mal ein großer Erfolg! Damit sind schon mal 50% der Problemstellungen dieses Threads gelöst. :)

    Hilf mir nochmal zu verstehen, was unvorteilhaft sein soll, wenn die Löcher zu dicht beieinander stehen.
    Die scharfen Ecken, da gebe ich dir recht. Es gab von dem nachfolgenden Schleifen nach dem Lasern teilweise noch feine Grate. Die habe ich entfernt. Ich wollte auf der Oberseite auch noch eine feine Fase um die Waben machen, das habe ich aber mal schnell sein gelassen. Ich würde heute immer noch feilen und hätte vielleicht 2 oder 3 Waben fertig.

    Kannst du bitte noch einige Sätze zu deinem Bild oben sagen? Den genauen Einsatzzweck und die Größenverhältnisse der Konstruktion sind mir noch nicht klar. Ich bekomme sofort das Bild eines Handwaschbeckens, welches mit Buntsteinputz verkleidet ist in den Kopf, aber das meinst du nicht, oder?

    Nacharbeiten werde ich da vorerst nix. Aufwand und Nutzen stehen in keinem Verhältnis. Die gesamte Gartenanlage will ich erstmal baumäßig abschließen.
    Ja, ob Schlitze so besser gewesen wären? Da würden ja meine Molche in der Länge gleich durchpassen.

    Und - die Treppe ist toll. Dummerweise ist das Wasser so klar, dass ich nicht im Trüben fischen muss und mit den Zehen irgendwo hänge bleibe .... :rofl
     
  8. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    2.179
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Karte
    Moin Rhabanus,

    mit der Treppe ist doch jetzt auch alles klar, darum geht es doch auch nicht. Nur der 'Treppenwitz' musste im Zusammenhang mit den Zehen gemacht werden, das war hoffentlich auch so erkennbar.

    Handwaschbecken, Buntsteinputz? :boah - Habe ich solch einen Schmarrn geschrieben? - Da muss ich mein Gechreibsel noch einmal lesen. Ich dachte das kommt im Zusammenhang mit meinem obigen Bild wenigstens halbwegs klar herüber.
    Ich habe im Moment leider keine Zeit und werde heute am (sehr späten) Abend meine Gedanken etwas ausführlicher schreiben.

    Du musst jetzt auch nichts nacharbeiten, das sind nur meine Gedanken zu Deinen optisch schönen und und mulmtechnisch wirklich ungünstigen Deckeln und den somit sich darauf bildenden Häufchen.
    (Und wenn Nacharbeit, dann würde ich keine Feile sondern einen Dremel o.ä. nutzen. Wobei ich halt eher ...)


    Bis denne,
    Gruß Carsten

    PS:
    Der Betonmensch steht gleich vor der Tür, muss schippen und ...
     
  9. lollo

    lollo Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    1.074
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    6002
    Karte
    Hallo,

    mit einem Kegelsenker geht das sehr gut. Klick hier
     
  10. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    2.179
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Karte
    Gibt es auch wabenförmige Kegelsenker für diese Deckel?: :boah[​IMG]


    Gruß Carsten
    :D

    PS:
    Die erste Fuhre Beton ist drin, 13:00 Uhr die nächste ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2018
    trampelkraut und Zacky gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden