Youtube Facebook Twitter
  1. Wegen der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden neuen DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) ist es leider nötig, das jedes Bestandsmitglied, egal wie lange dabei oder in welcher Funktion, unsere neuen Datenschutzhinweise und daran angepassten Nutzungsbedingungen lesen und diesen zustimmen muss, wenn er/sie unsere Seiten weiterhin als registriertes Mitglied nutzen möchte.
    Ohne diese Anpassungen und einige kleine Änderungen auf unseren Seiten, wäre ein weiter Betrieb von Hobby-Gartenteich.de leider nicht mehr möglich.

    Es werden dir automatisch bei Anmeldung entsprechende Hinweise eingeblendet. Siehe auch: Hinweise zur DSGVO

    Vielen Dank für dein Verständnis.
    Information ausblenden

Erfahrungen mit Bodenabläufen (BA) / Deckel verdrehen sich / Reinigung?

Dieses Thema im Forum "Schwimmteiche und Naturpools" wurde erstellt von Rhabanus, 14. Juni 2017.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. ThorstenC

    ThorstenC Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.138
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    120000
    Karte
    troll20 gefällt das.
  2. Rhabanus

    Rhabanus Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    431
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    150
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    99000
    Karte
    Danke, Männer, für die ganzen Ideen und Vorschläge!
    Muss ich alles mal sacken lassen.
    Wie ich das federnde Druckstück eingeschraubt bekommen soll, weiss ich nch nicht. Ich komme ja von hinten (jeweils Deckel oder Bodenhülse) nicht mit nem Sechskant ran. Vielleicht nen ABS-Streifen noch andoppeln...
     
  3. 4711LIMA

    4711LIMA Mitglied

    Registriert seit:
    8. Feb. 2011
    Beiträge:
    233
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    470
    Teichtiefe (cm):
    200
    Teichvol. (l):
    445000
    Karte
    ... die werden von hinten mit Sechskant oder von vorne mit Schlitz eingeschraubt.

    Ich frag mich grad, ob das überhaupt gut ist was Du gebaut hast. Mit den Bohrungen nach oben saugst Du von oben Wasser an, hast also genau das gleiche Zeugs, wie viele Andere auch. Besser wäre evtl ein Ringspalt nach aussen weil Du dann das Wasser parallel zum Teichgrund ansaugst
     
    troll20 gefällt das.
  4. 4711LIMA

    4711LIMA Mitglied

    Registriert seit:
    8. Feb. 2011
    Beiträge:
    233
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    470
    Teichtiefe (cm):
    200
    Teichvol. (l):
    445000
    Karte
    .... bevor Du lange experimentierst könntest Du ja mal einen Bachstein in der Mitte des Deckels befestigen und das nötige Gewicht ermitteln. Dann weist Du zumindest wie schwer die Fertigkonstruktion sein muss damit der Deckel liegen bleibt
     
  5. Rhabanus

    Rhabanus Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    431
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    150
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    99000
    Karte
    Ahhh, sehe den Schlitz.
    Die Koi-Deckel sind ja so, wenn ich mich recht erinnere, dass sie oben geschlossen sind und den Mulm von der Seite ansaugen.
    Allerdings so ganz strömungstechnisch ideal ist das bei mir auch nicht. Siehe der von Zacky diagnostizierte kleine Kragen ....
    Ich wollte ja auch nochmal den Unterschied - Lochdeckel - kein Lochdeckel - feststellen. Habe ja jetzt monatelang Erfahrungen ohne Deckel und war sehr zufrieden. Mit Deckel denke ich, kommt nur noch ein Bruchteil an Dreck rein. Zumindest bei meinen wöchentlichen Fegeorgien. Quantitativ gemessen habe ich es allerdings noch nicht.
     
  6. 4711LIMA

    4711LIMA Mitglied

    Registriert seit:
    8. Feb. 2011
    Beiträge:
    233
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    470
    Teichtiefe (cm):
    200
    Teichvol. (l):
    445000
    Karte
    ... und was spricht dagegen den Deckel wegzulassen? Kann man mit dem Fuss im Loch steckenbleiben? Könnten die Tierchen in deinem Endlosbandfilter wieder herauswandern?
    Ich vermute, grundsätzlich ist jede Lochgrösse für irgendein Tierchen von Nachteil. Ich war gestern mal ein bisschen herumtauchen und hab dabei einen Molch aus dem Bodenabsauggitter gezogen - der hatte die unglückliche Hüftweite von knapp über 8 mm
     
    Rhabanus und ThorstenC gefällt das.
  7. Rhabanus

    Rhabanus Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    431
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    150
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    99000
    Karte
    Ja, man könnte mit dem Fuß in das Loch reinrutschen. Ist bisher noch nicht passiert, vielleicht auch aufrund des großen Kontrasts "schwarz - türkis".

    Rauswandernde Tierchen am Filter habe ich bisher noch nicht gesehen. Aber Molche, die direkt am oberen Wasserende neben dem Sieb geschlummert haben. Sobald der EBF anfährt, fahren die dann mit der "Rolltreppe" raus.

    Heute habe ich meinen ersten Molch (nach BA-Deckel-einsetzen) wieder aus der Schmutztonne rausgeholt. Waren mal wieder zwei Deckel halboffen.
    Die Dame hats heute überlebt. Richtig wohl ist mir nicht, die Tonne stinkt gewaltig und allerlei tote Rückenschwimmer und anderer Modder ist da drin. :kotz5

    Ich hab mal ne Auswertung gemacht. Die BA-Öffnungen sind jeweils mit 1 ....4 bezeichnet. In der Skizze ist der KG-Leitungsverlauf dargestellt. Daneben die Tabelle mit den Beobachtungsdaten. Orientierung jeweils von der Terasse am Haus gesehen. Ich dachte, ich kann besser ablesen, welche strömungstechnischen Verhältnisse herrschen, wo der Deckel häufiger oben oder unten ist. Ist gut gemischt. Das einzige lässt sich ablesen, dass die Deckel der weiter entfernten BA´s relativ stabil liegen.

    Erfahrungen mit Bodenabläufen (BA) / Deckel verdrehen sich / Reinigung?_559346_BA_RotationOverview.jpg_jpg Erfahrungen mit Bodenabläufen (BA) / Deckel verdrehen sich / Reinigung?_559346_BA_Rotation_Tabelle.jpg_jpg


    Japp. Habe mir heute mal nen zweiten Anzündkamin fürs Grillen geleistet. Da war wie schon oben von @mitch erwähnt ein Mini-grill-rost enthalten. Leider mit nem Aussendurchmesser von ~15,5cm. Und die lichte Drahtweite ist mit 12mm leider auch zu groß.... Aber immerhin.....

    Erfahrungen mit Bodenabläufen (BA) / Deckel verdrehen sich / Reinigung?_559346_FILE0356.JPG_JPG Erfahrungen mit Bodenabläufen (BA) / Deckel verdrehen sich / Reinigung?_559346_FILE0357.JPG_JPG Erfahrungen mit Bodenabläufen (BA) / Deckel verdrehen sich / Reinigung?_559346_FILE0358.JPG_JPG
     
    ThorstenC, troll20 und mitch gefällt das.
  8. mitch

    mitch Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    5.080
    Galerie Fotos:
    61
    Teichfläche (m²):
    28
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    28000
    Karte
    genau so was meinte ich - da geht bestimmt viel Mulm durch und keiner kann hineinfallen
     
    ThorstenC gefällt das.
  9. mitch

    mitch Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    5.080
    Galerie Fotos:
    61
    Teichfläche (m²):
    28
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    28000
    Karte
    Anzündkamine kann man nicht genug haben - es gibt bestimmt auch kleinere Anzündkamine mit kleineren Grillrosten :jaja :lach
     
  10. trampelkraut

    trampelkraut Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    2.586
    Galerie Fotos:
    123
    Teichfläche (m²):
    160
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    130000
    Karte
    Hi Rhabanus,

    Schau dich mal im Sanitärhandel um, da gibt es fertige runde Abdeckungen aus Alu und Edelstahl. Gib mal Bodenabläufe Fa Dallmer, Fa. ACO, oder Fa. Kessel ein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2017
    troll20 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden