Mein Teich, meine Algen, ich und meine Ratlosigkeit

samorai

Mitglied
Dabei seit
6. Okt. 2012
Beiträge
4.976
Ort
14770 Brandenburg an der Havel
Rufname
Ron
Teichfläche ()
60
Teichtiefe (cm)
130cm
Teichvol. (l)
27000
Ich sehe auf dem Foto auch Nadelbaeume und wenn der Skimmer vermutlich richtig steht, dann sollte er SO sein.
Damit stehen die Nadelbaeume in SW, also in Hauptwindrichtung.
Die Nadeln fallen also in Richtung Teich, richtig?
Vermutlich auch auf den Kies Rand, das wäre ein Problem, denn die Nadeln sind innerhalb von einem Jahr zersetzt und düngen den Teich.
 

Turbo

Mitglied
Dabei seit
26. Dez. 2007
Beiträge
946
Ort
1234
Rufname
Patrik
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
10000
Salü Ingo

Glaube, du hast wirklich alles richtig gemacht.
Eintrag von aussen ist mit dem stehenden Folienrand auch ziemlich auszuschliessen. Den Kiesstreifen sehe ich nicht als ausschliesslichen Übeltäter
Hast du den Gärtner oder neidigen Nachbar schon ausgeschlossen? Wäscht der Gärtner sein Werkzeug im Teich? Schmeisst er den Rasendünger beim düngen auch in den Teich und Uferbereich? Einige handvoll Dünger im Teich würden alles erklären.
Woher kommt dein Teichwasser?
Habe meine Regenwasseranlage mit der ich den Teich meist nachspeise in einer ehemaligen Jauchegrube mit ca. 8m3 Wasserinhalt.
In der Anfangszeit, oder auch noch nach 10 Jahren in trockenen Zeiten wäscht es Nährstoffe aus der Betonwand der Grube.
LG
Patrik
 

Greenkeeper

Mitglied
Dabei seit
24. März 2021
Beiträge
30
Rufname
Greenkeeper
Teichvol. (l)
32000
:lachboden Endlich mal etwas zum Lachen.
Das Video schaue ich mir später mal und Ja,
ich muss Geduld haben.
Gebe mir Mühe.:kaffee

- Meine Nachbarn kann ich ausschließen.
Die hat seit 2 Jahren selber einen Teich. Recht groß, aber nicht tief und keine Fische. Alles voll mit Kies und glasklares Wasser. Ich könnte platzen.
- Mein Wasser kommt aus der Leitung und ist einwandfrei. Eine zeitlang hatte ich auch mal Brunnenwasser genommen, aber das ist nicht gut.
Also nach der Wiederbefüllung nur noch Leitungswasser. Dauert nur viel länger.
- Das mit den Nadeln, mmmh ja da kommt schon mal was, aber nur wenn es richtig windet. SW passt.
UV kann ich vergessen. Hatte ich mit 75W und null Erfolg.
Wenn dann mal wieder die Sonne scheint, mache ich ein Foto von „oben“.
Dann ist alles besser zu erkennen.

Einen schönen Sonntag noch an alle.

Ich melde mich wieder mit dem Testergebnis.

Lg Ingo
 

Greenkeeper

Mitglied
Dabei seit
24. März 2021
Beiträge
30
Rufname
Greenkeeper
Teichvol. (l)
32000
So, hier die Werte.
Anmerkung: Winterwasser und die Pflanzen werden erst langsam wieder Aktiv.
Vor gut 2 Wochen ca. 3 qm Leitungswasser aufgefüllt.
Alles konnte er leider nicht messen. Das was ging hier:
- CO2........10 ( das ist sehr hoch und da freut sich jede Alge)
- No2 No3 No4 .....alles 0
- Phosphat........0,02
KH.......4
PH........9,5 ( auch ein bisschen viel. Das schiebe ich aber z. T. der Wasserzufuhr in die Schuhe)
GH.......5
Ok, ich glaube wir können das ganze langsam beenden. Ich habe viele gute Hinweise und Tips von euch bekommen,
die ich auch umsetzen werde. Ein ganz liebes Dankeschön an alle.
Geduld und Pflanzen was das Zeug hält. (Der Pflanzenhändler kann nach meinem Einkauf in den Ruhestand gehen)2F5637D5-2FEF-468C-8534-BD0C2B97063E.jpeg 
Hier das ganze nochmal aus höherer Position.
Sollte ich irgendwann auch nur den kleinsten Erfolg haben, melde ich mich.
Möge die Macht mit mir sein.
Lg Ingo
 

troll20

Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!
Dabei seit
12. Apr. 2009
Beiträge
6.593
Ort
Berlin
Rufname
René
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
28000
:kopfkratz
Wie kommt ihr auf einen CO2 Wert von 10 bei KH 4 und PH 9,5 ????

Wenn ich mich nicht verrechnet habe dann müsste da was mit 0.11 sein, so ca.
Von daher passt das überhaupt nicht mit dem Rest.
Gut die Algen atmen CO2 in der Nacht ab und am Tage aus. Wenn ihr also abends gemessen habt passt das mit den vielen Algen. Und dann bleibt da auch nichts mehr für höhere Pflanzen.

Also irgendwas passt bei deinem Teich oder deinen Angaben nicht, sorry :kopfkratz
Oder ist es wirklich nur ein Messfehler? Wie warm ist den aktuell im Teich?
Wie stark ist der Besatz und wie viele Liter Teichinhalt werden aktuell über den Filter geschoben? Am besten dazu mal den Ausgang deines Filters auslitern.
Wann wurde der Filter das letzte mal gereinigt?
 

Rhz69

Mitglied
Dabei seit
26. Juli 2019
Beiträge
418
Ort
79589, Deutschland
Rufname
Rüdiger
Teichfläche ()
35
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
22000
Hallo Ingo,

Wieso beenden, für mich wird es jetzt erst spannen. :lala5Ich schliesse mich Rene an mit PH /CO2, hätte aber noch die Frage, ob PO4 0.02 positiv gemessen wurde oder ob das der Grenzwert ist.

Viele Grüsse

Rüdiger
 

Greenkeeper

Mitglied
Dabei seit
24. März 2021
Beiträge
30
Rufname
Greenkeeper
Teichvol. (l)
32000
Nicht wirklich beenden, aber im Moment kommen wir nicht wirklich weiter.
Die Saison muss ja erstmal anfangen, damit ich eure Vorschläge umsetzen kann.

Damit zu Rene‘s Fragen:
Gemessen heute morgen. Ob da Messfehler drin sind kann ich nicht sagen, da ich dieses Mal nicht dabei war.
Zu Phosphat meinte es, dass das der tiefste Wert ist den er messen kann.
Auch den PH Wert habe ich hinterfragt. Der schien mir doch zu hoch, denn ich habe seine Werte mit
meinen Schätzstreifen nachgeprüft. KH und GH passt. Bei PH hatte ich aber etwas mit 7,2 gemessen.
Er meint, das PH mit Teststreifen sehr ungenau ist und bis zu 2 Grad variiert.

Und über den Filter geht momentan gar nix, da er noch nicht läuft.

Lg Ingo
 

troll20

Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!
Dabei seit
12. Apr. 2009
Beiträge
6.593
Ort
Berlin
Rufname
René
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
28000
KH 4 und PH 7,2 = ca. CO2 8
Was mir etwas realistischer erscheint
 

Rhz69

Mitglied
Dabei seit
26. Juli 2019
Beiträge
418
Ort
79589, Deutschland
Rufname
Rüdiger
Teichfläche ()
35
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
22000
Hallo Ingo,
Ich hab noch mal den Anfang gelesen, vielleicht ist doch noch etwas an meiner Kaliumtheorie dran. Aus Zeolith und Lehm löst man das gerne raus das würde dafür sprechen.
Dagegen sprechen eigentlich deine Fische, mit dem Futter baust Du Kalium ab.
Fütterst du eher wenig?
War schon immer viel Lehm im Teich verbaut als Substrat?
Wächst eigentlich dein Hornblatt?

Zum PO4
Wahrscheinlich hat dein Tester die gleichen JBL tests, wie ich, da ist bei Phosphat das tiefste Feld < 0.02 mg/L und das ist farblos. Ich reite darauf rum, weil Phosphat meist direkt aufgenommen wird und dann mit den einfachen Tests nicht nachweisbar ist. Wenn der Test sich also blau verfärbt hat, dann hätten wir einen guten Hinweis.

0 Stickstoff ist nicht immer ein gutes Zeichen. Ganz ohne Stickstoff wachsen deine Pflanzen nicht, aber Algen reicht jedes bisschen. Blaualgen holen den auch aus der Luft. Dafür ist dein Teich aber zu "grün".

Kommst eventuell noch an die Werte deines Trinkwassers dran?

Viele Grüsse

Rüdiger
 

Greenkeeper

Mitglied
Dabei seit
24. März 2021
Beiträge
30
Rufname
Greenkeeper
Teichvol. (l)
32000
Zwischenbericht :lala5
Aber erstmal zu Rüdiger und zu der Frage „wächst das Hornblatt “?
Tja, gute Frage. Ich habe keine Ahnung wie schnell Hornblatt wächst.
Es ist da, aber viel vermehrt hat es sich gefühlt nicht. Achtung: Das Hornblatt ist nur in dem 1400er Becken und
nicht direkt im Teich. Da kann ich wenigstens mal „Fischen“ und nachschauen ;)

So, jetzt aber zum Zwischenbericht:
- Der Filter läuft seit gut 7 Wochen und macht seine Arbeit
- 2 x Oase Starterbakterien in den Filter (ich glaub die 60€ hätte ich mir wirklich schenken können)
- jede Menge Hornblatt gekauft und eingesetzt
- Teilwasserwechsel von 10 qm (Gut 1/3) durchgeführt
- neue Oase Teichpumpe 10tsd Liter angeschafft ( verbraucht weniger und fördert mehr wie die alte Sera 12 tsd)
Und die muss ich noch ein bisschen drosseln, da sonst die ersten 2 Kammern im Filter Überlaufen.
- habe die Filtersocken wieder zu Einsatz gebracht. Alter Schwede. Nach gut 5 Std vollständig Dicht.
Habe ich 1 Woche durchgehalten. Das ständige auswaschen nervt.
- Brottrunk zum Einsatz gebracht. 1 Liter langsam in den Filter. Nach dem Wassertausch noch mal 500ml. Gestern nochmal 1 L.

Gebracht hat es bis jetzt nix. Ja, ich weiß: Habe Geduld:argh

So! Letzten Mittwoch zum Teichfuzzi und einen 75W UV-C Brenner gekauft. Habe ihm von meinem Problem erzählt
und eine interessante Aussage bekommen. Teilwasserwechsel kannste Dir schenken. Einzellige Schwebalgen vermehren sich
so schnell, da ist das Wasser sofort wieder grün.
Stimmt, obwohl ein Drittel ausgetauscht alles wie vorher. Dann frage ich mich doch „was soll ich mit dem Brenner“ und erinnere
mich an den gelesenen Artikel (den ich leider nicht wiederfinde). Hast du diese Algen, kannst du reinschütten was du willst und 10 UV-C Brenner anschließen. Es wird nicht helfen.
Ich befürchte, das ich bald diesen Brenner ,kaum gebraucht , zum Kauf anbieten werde :grmpf

Gestern Mittag habe ich mal einen 5 L Eimer mit Teichwasser gefüllt und ca 50ml Brottrunk dazugeben. Viel zu viel. Is klar.
Nach dem umrühren milchig Weiß. Klare Sache.
Heute Morgen viel blasser und kann schon den Boden sehen. Interessant.
Hat da jemand von euch Erfahrungen mit?
Ich habe im Forum mal geschaut, aber auf die schnelle nicht wirklich etwas brauchbares gefunden.
 
Oben