Unser neuer Teich

Geier

Mitglied
Dabei seit
21. Okt. 2021
Beiträge
17
Rufname
Heini
Teichfläche ()
55
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
30000
Bzw. Steine oben am Wasserrand?
 

troll20

Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!
Dabei seit
12. Apr. 2009
Beiträge
6.647
Ort
Berlin
Rufname
René
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
28000
Bzw. Steine oben am Wasserrand?
Ach so, ja. Das ist kompliziert zu beschreiben. Ich versuche morgen mal eine Zeichnung zu machen.
Aber René
Du wirst doch doch die unaufdringliche Palisade in deinem Garten gesehen haben.
Anhang anzeigen 255641
Ähm nö, sowas kleines übersehe ich gern mal. Ist die neu? Muss ich morgen mal drauf achten.
Hatte dem Galabauer extra gesagt ich will eine Naturstein Mauer mit BW- Draht.
 

Geier

Mitglied
Dabei seit
21. Okt. 2021
Beiträge
17
Rufname
Heini
Teichfläche ()
55
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
30000
Inzwischen ist das Wasser drin und der Rest von der Folie wird morgen verlegt.

Die 10qm Lehm kommen diese Woche bis zu meinem Geburtstag weg. Scheiß Arbeit. Kann das nicht mehr sehen.

Die Frage an euch -welchen Filter soll ich über den Winter fürs Frühjahr vorbereiten. Auch wenn die Frage gefallen ist, möchte ich bitte wegweisende Antworten.

Unsere Ansprüche:

Fläche bzw Raum mit Teilbepflanzung: 55qm (die Pflanzen werden durch ein Netz vorm Abfressen gesichert.) Teichtiefe Stelle circa 7-8qm auf knapp 2m.
Besatz circa 15 Koi
Möglichst wenig Reinigungsintervalle was für uns PRIORITÄT hat.

Ich dachte an ein Bogensieb und 1 IBC Bürsten und 1 IBC Helix ruhend.

(Trommelfilter fällt wegen dem Lärm raus)

Wenn das Bogensieb voll ist und weiterläuft, ist der restliche Filter voll mit dem Kram, aber dann kann ich das nach 2 Wochen Urlaub sauber machen.

Habe ich da einen falschen Gedanken als Neuling?

Gibt es bessere Vorschläge für wenig Wartung? (Platz circa 10qm).

Alles gepumpt (bitte keine Nachrichten, wenn du hättest Schwerkraft etc).
Beiträge automatisch zusammengeführt:

Der Teich hat 55qm Oberfläche aber 30 - 35 qm³
Beiträge automatisch zusammengeführt:

Und so gut wie keinen Laubbefall...
 
Zuletzt bearbeitet:

samorai

Mitglied
Dabei seit
6. Okt. 2012
Beiträge
5.062
Ort
14770 Brandenburg an der Havel
Rufname
Ron
Teichfläche ()
60
Teichtiefe (cm)
130cm
Teichvol. (l)
27000
Ich denke mit einem Endlos Bandfilter oder einem zweiten Bürsten Filter bist Du bestens aufgestellt.
Wobei ich zu dem zweiten Bürsten Filter tendiere.
Der Endlos Band Filter kann auch eine Macke bekommen wenn du im Urlaub bist, der Bürsten Filter dagegen läuft und läuft und läuft.
Von den Spaltsieb Filter rate ich dir aus zwei Gründen ab, er muß noch Höher stehen wie der darauf folgende Filter, für ein gepumtes System = Pumpen Kraft Verlust.
Und zweitens, er ist unzuverlässig.

Ich rate dir auch alle Filter in das Erdreich einzubauen, je weniger Höhe desto mehr Pumpen Kraft hast du, siehe Pumpen Kurve.

Bleibt noch die Frage zur Reinigung der IBC'S.... entweder Schlammsauger oder Tauchpumpe.
 

PeBo

Mitglied
Dabei seit
17. Feb. 2010
Beiträge
1.152
Ort
35428 Langgöns
Rufname
Peter
Teichfläche ()
23
Teichtiefe (cm)
145
Teichvol. (l)
14000
Von den Spaltsieb Filter rate ich dir aus zwei Gründen ab, er muß noch Höher stehen wie der darauf folgende Filter, für ein gepumtes System = Pumpen Kraft Verlust.
Und zweitens, er ist unzuverlässig.
Hallo Ron, es gibt doch auch Bogensiebfilter für Schwerkraftfilter wie zum Beispiel der UltraSieve.
Dieser soll so eingebaut werden, dass die Oberkante des Gehäuses nur 1cm über dem maximalen Wasserstand im Teich ist.
Außerdem sind diese auch sehr zuverlässig, wenn man den Bewertungen glauben darf.

Ich denke, dass Heini wohl eher in diese Richtung tendiert.

Gruß Peter

PS: Außerdem bin ich mit meinem automatisch abreinigendem Bogensiebfilter (Link) und nach geschaltetem Bürstenfilter auch sehr zufrieden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tottoabs

Mitglied
Dabei seit
18. Okt. 2013
Beiträge
4.791
Ort
Deutschland, 32312
Rufname
Totto
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
24000
Der Bachlauf ist in meinen Augen die "Mutter" aller Bio Filter.
Je nach dem ob er schnell oder langsam läuft entwickelt sich im Bachlauf eine angepasste Biologie wenn er 24/7 durch läuft. Wird er an und abgeschalten beeinflußt du nur negativ die Biologischen Abläufe.
Lass den Bachlauf bitte durch laufen, alle Teich Lebewesen werden dir danken, ob groß oder klein.
Nö.

Es kommt auf die Ausführung des Bachlaufes an. Man braucht kein 24/7 wenn man passend baut.
Mein Bachlauf läuft nie leer. Eher eine Zusammenreihung von Becken mit eine durchgängigen Folie unter allen.
Das Wasser läuft wenn es regnet durch den Bachlauf in den Teich. Sonst bringt meine Oasepumpe je nach Einstellung
1x15 min/Tag (Winter) oder 2x mehere Stunden Wasser in den Bachlauf.
Ich stelle die Zeitschaltuhr eher so ein, dass die Pumpe läuft, wenn unsere Solarplatte auf dem Dach Strom produziert. (Eigenverbrauch).
Oder wenn wir am Teich sitzen und das Plätschern hörren möchten.

Durch die Kleinbecken ist eine Biologie immer am arbeiten. Die Becken werden alle paar Jahre mal vom Schlamm welcher sich sammellt, befreit.

Immer mal ein anderes.






Zeige Anhang 223720
 

samorai

Mitglied
Dabei seit
6. Okt. 2012
Beiträge
5.062
Ort
14770 Brandenburg an der Havel
Rufname
Ron
Teichfläche ()
60
Teichtiefe (cm)
130cm
Teichvol. (l)
27000
Hallo @PeBo!
Deine Idee mit der automatischen Absaugung ist ja nicht schlecht und da will ich auch gar nicht dran rütteln.
Aber Heini sein Teich ist noch mal 10m3 größer,
bedenke das bitte.

Du schreibst, mit deiner Anlage kommst du ca 6 Tage lang klar, jetzt kommt Heini mit seinem größeren Teich und baut deine Anlage nach.
Brauch er dann nicht alles mal 2?

Hallo @Tottoabs!

Du hast schon oft über deinen Bachlauf geschrieben und ich kenne ihn.

Deinen Bachlauf schätze ich anerob ein da er langsam und auch nicht immer läuft.

Mein Bachlauf läuft schnell, also aerob Bepflanzung stellt sich von allein ein, zB Quellmoos. Ich glaube nicht das bei dir Quellmoos wächst.

Zwei ganz verschiedene Arten von Bachlaeufe, beide arbeiten heterotroph, das Resultat einer Reinigung des Wassers bleibt aber gleich.

Ebend daraus ziehe ich den Schluß und Vergleiche auch mit den uns bekannten Bio Filtertern, da das Prinzip in Bio Filter gleich ist.
 
Oben Unten