Youtube Facebook Twitter

Weiße Flecken am Teichboden, Angst das es Kahmhaut ist, Bitte um Ratschläge

Dieses Thema im Forum "Mein Teich und ich" wurde erstellt von Kaulquappe001, 19. Jan. 2021.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. Kaulquappe001

    Kaulquappe001 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2020
    Beiträge:
    143
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    73
    Teichfläche (m²):
    80
    Teichtiefe (cm):
    160cm
    Teichvol. (l):
    80000l
    Die Unterwasserpflanzen kaufe ich nächste Woche, bisher hatte ich leider keine Zeit dafür. Und ich muss schauen wie ich die platziere, ob ich Körbe am Teichgrund? Ich habe kein Sand oder so am Grund nur den Teichschlamm aber darin hält ja nix.
    Wie habt ihr Unterwasser Pflanzen am Teichgrund befestigt?
    Ich habe bisher nur zwei Seerosen die sich langsam Richtung Wasseroberfläche neigen und ein Tausendblatt und etwas Hornkraut wobei ich mir da nicht sicher bin ob es noch lebt:lala5:(
     
  2. Rhz69

    Rhz69 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2019
    Beiträge:
    315
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    741
    Beruf:
    Chemiker
    Rufname:
    Rüdiger
    Teichfläche (m²):
    35
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    22000
    Das Hornkraut und Tausendblatt meinte ich. Die sollten jetzt eigentlich wachsen.
    Bin gespannt, ob der Brottrunk was bringt, naja und wahrscheinlich muss es wärmer werden.
     
    Kaulquappe001 und koichteich gefällt das.
  3. koichteich

    koichteich Mitglied

    Registriert seit:
    13. Nov. 2013
    Beiträge:
    166
    Galerie Fotos:
    5
    Zustimmungen:
    190
    Teichfläche (m²):
    24
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    21000
    Moin, wenn du MSB probieren möchtest die halbwegs Sinn machen dann nimm bitte den Kanne Brottrunk bio für Edelfische.
    Probiert habe ich ihn auch.
    Algen wurden kurz weniger, Fische wurden agiler, lebensfroher.
    Aber du musst immer nachkippen. Bei jeden Wasserwechsel...
    Meine Koi und andere Fischi waren tatsächlich besser drauf. In der der Wirkzeit halt.
    Ich persönlich würde schon etwas in unsere Außenaquarien schütten weil es eben nicht natürlich ist. Vielleicht mal wenn ordentlich schlamm am Boden ist, ist es natürlich. Bis dahin ist es was es ist, eine Folie draußen mit Wasser drin. Bis sich dort irgendwas einstellt wie eine Biologie die dauerhaft gleichbleibend ist, dauert es Jahre, Jahrzehnte.
    Ich möchte hier aber keine erneute Pro/Contra Diskussion anzetteln.
    Ich mach so wie ich meine, xyz macht sein Ding usw.
    Du entscheidest"am Ende des Tages" was bei dir funzt oder nicht.
    MSB, Filterstarter, Booster, EMS... Jeder wie er will, mag, erfahren hat.
    Vg Andreas

    Soweit er sich aus dem Fenster ragt...
     
    troll20 und Kaulquappe001 gefällt das.
  4. Kaulquappe001

    Kaulquappe001 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2020
    Beiträge:
    143
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    73
    Teichfläche (m²):
    80
    Teichtiefe (cm):
    160cm
    Teichvol. (l):
    80000l
    Hallo zusammen,
    Wasserwerte wurden gemessen:

    PH: 8,5 !
    GH: 24
    KH: 7
    NO2: 0,2
    NH4: 0,05
    PO4: 0,1

    Vor einer Woche und davor nochmal Fermentgetreise in Teich da der Ammoniumwert zu hoch war.
    Vor drei Tagen neue Wasserpflanzen und Unterwasserpflanzen rein zwecks Sauerstoffversorgung.

    Der PH Wert steigt irgendwie an, der Ammoiumwert ist aber sehr gut runter, das Wasser ist zwar trüber geworden aber alles wächst nun.

    Der NO2 Wert besorgt mich.

    Und nun ist ein Fisch krank, hat weißliche schleimige Flecken und ein ausgebeultes Auge, ich bin etwas ratlos:heul5

    Hoffe dass der PH Wert wieder runter geht, denke es liegt an den etwas wärmeren Temperaturen und an zu vielen Nährstoffeintrag, aber der kranke Fisch besorgt mich vorallem auch da ich Angst habe das alle anderen krank werden...

    Vielleicht hat jemand sowas schon erlebt?

    grüße,

    Ida

    Weiße Flecken am Teichboden, Angst das es Kahmhaut ist, Bitte um Ratschläge_618504_-1066255914_20210516_181752_1309867_resized.jpg_jpg Weiße Flecken am Teichboden, Angst das es Kahmhaut ist, Bitte um Ratschläge_618504_-1068102956_20210516_181750_1604453_resized.jpg_jpg Weiße Flecken am Teichboden, Angst das es Kahmhaut ist, Bitte um Ratschläge_618504_20210516_181753.jpg_jpg
     
  5. Rhz69

    Rhz69 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2019
    Beiträge:
    315
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    741
    Beruf:
    Chemiker
    Rufname:
    Rüdiger
    Teichfläche (m²):
    35
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    22000
    Hallo Ida,

    Da fehlte CO2 in deinem Teich, dadurch konnten die Pflanzen das Ammonium nicht verbrauchen. Das scheint auch immer noch knapp zu sein, deswegen geht der pH Wert hoch. Dein GH Wert müsste runter gehen. Hast du das trübe Wasser genommen, odsr hast du irgendwo ein klares Muster ziehen können? Die Trübung dürfte wieder biogene Entkalkung sein. Wenn du die Trübung mit im Gläschen hast würde das als GH mitgemessen.
    Nitrit ist bei mir beim Brottrunk auch hochgegangen. Das geht wieder runter, solange sind deine Fische aber in Gefahr. Das war der Grund warum ich vorsichtig mit dem Zeug umgehe, hilft jetzt aber nicht.
    Das ist schon ungewöhnlich, dass deine Nitrifizierung überhaupt nicht eingefahren ist, das sollte noch 2 bis 4 Wochen laufen und Ammonium war genug da.

    Ich bin kein Fischexperte, ich hoffe da kommen bessere Tips zu dem kranken Fisch. Die Notfallösung ist immer Wasserwechsel, das sollte aber nicht dein Ammoniumhaltiges sein.
    Für den PH würde ich in einen Schwimmteich Zucker geben, bei Fischen wäre ich da vorsichtig. Bei Nitrit ist ein hoher pH Wert besser. Viel giftiger ist die Säure HNO2. (Ähnlich wie bei Ammonium/Ammoniak nur vom pH umgekehrt.
    Auf jeden Fall jetzt täglich den Nitritwert NO2 messen. Wenn er fällt kannst du die Zähne zusammenbeissen und durch wenn er steigt wird es schwierig.
    Kannst du Fische irgendwo übergangsweise unterbringen?

    Viele Grüsse

    Rüdiger
     
    Kaulquappe001 gefällt das.
  6. Kaulquappe001

    Kaulquappe001 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2020
    Beiträge:
    143
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    73
    Teichfläche (m²):
    80
    Teichtiefe (cm):
    160cm
    Teichvol. (l):
    80000l
    @Rhz69
    Oje das klingt überhaupt nicht gut:(
    Fische woanders unterbringen ist unmöglich.
    Man sieht sie durch die Trübung kaum, sie sind so klein und schnell, Wasser raus und so weiter auch unmöglich, der Teich ist ja erst 11 Monate neu.
    Das alles wäre zudem jetzt zu viel Stress.

    Den Teichbelüfter habe ich raus vor einem Monat, könnte ihn aber wieder rein machen.
    Dachte dass die wachsenden Pflanzen und die Pumpe das ersetzen und auch da es etwas wärmer wurde.....etwas....

    Ich muss gestehen dass bereits vor 1 Woche an dem heißen Sonntag ein toter Fisch am Rand schwam....er hatte äußerlich keine Merkmale also dachte ich zuerst nichts schlimmes, die anderen Fische wirkten so gut und schwammen fröhlich im Schwarm umher, aber nun der kranke Fisch dazu.

    Der Ph wert war vor einer Woche auch noch niedriger.

    Das Fermentgetreide habe ich letzten Mittwoch rein, vielleicht wird es wieder etwas besser?

    Nach dem ersten Mal war ich begeistert zumindest wirkten die Fische so fit und aktiv, vielleicht war das jetzt zu viel? Ich habe nicht mehr als 300 ml rein...

    Bei der Trübung dachte ich an das etwas wärmere Wetter aber es ist ja eher kalt...

    :(:heul5 hoffe es gibt für den Rest Fische Hilfe
     
  7. Kaulquappe001

    Kaulquappe001 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2020
    Beiträge:
    143
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    73
    Teichfläche (m²):
    80
    Teichtiefe (cm):
    160cm
    Teichvol. (l):
    80000l
    Ich habe einfach Wasser von der Oberfläche genommen, trüb ist es eigentlich überall nicht nur stellenhaft
     
  8. Rhz69

    Rhz69 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2019
    Beiträge:
    315
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    741
    Beruf:
    Chemiker
    Rufname:
    Rüdiger
    Teichfläche (m²):
    35
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    22000
    Hast du in den letzten Tagen schon mal Nitrit gemessen? Das geht eigentlich schneller als 4 Tage, vor allem, wenn es die zweite Portion Kanne war. NO2 stört die Sauerstoffaufname schnappen die Fische nach Luft? Vielleicht ist es auch etwas anderes.
    Die hohe GH ist das kleinere Problem.
     
    Kaulquappe001 gefällt das.
  9. Kaulquappe001

    Kaulquappe001 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2020
    Beiträge:
    143
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    73
    Teichfläche (m²):
    80
    Teichtiefe (cm):
    160cm
    Teichvol. (l):
    80000l
    So wie ich verstehe wurde durch das Fermentgetreide bzw. Die Milchsäurebakterien das zu viel Ammonium in Nitrit /Nitrat umgewandelt.
    Wie wird das nun weiter gehen bzw wie verhält sich das Nitrat.
    Kann es von Pflanzen aufgenommen werden?:oops
    Bin etwas ratlos wie es weitergeht, hoffe das bisschen Frischwasser war nun nicht der Tropfen zu viel :sprachlos:heul5
     
  10. Rhz69

    Rhz69 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2019
    Beiträge:
    315
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    741
    Beruf:
    Chemiker
    Rufname:
    Rüdiger
    Teichfläche (m²):
    35
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    22000
    Ich habe grade in einem alten Aquarienbuch geschaut. 0,2 mg/L NO2 sollten noch nicht so schlimm sein, wenn es nicht immer ist.
     
    Kaulquappe001 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden