Youtube Facebook Twitter

Weiße Flecken am Teichboden, Angst das es Kahmhaut ist, Bitte um Ratschläge

Dieses Thema im Forum "Mein Teich und ich" wurde erstellt von Kaulquappe001, 19. Jan. 2021.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. Rhz69

    Rhz69 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2019
    Beiträge:
    315
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    741
    Beruf:
    Chemiker
    Rufname:
    Rüdiger
    Teichfläche (m²):
    35
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    22000
    Hallo,

    Es steht hier häufiger im Forum, dass man mit Belüften CO2 ins Wasser bekommt, das ist fast immer falsch. Mit Belüften bekommt man nur geringfügig CO2 ins Wasser, sondern holt eher etwas raus. Wie oben erwähnt hat Luft nur 0.038% CO2. Luft hat aber 21 % Sauerstoff.
    Ein bisschen Kalk am Boden wäre aber auch egal, das bringt keine Fische um. Zu wenig Sauerstoff schon eher.
    Probier es doch mal aus mit dem Belüften. Ich schau mal, ob ich etwas finde über Wasserwerte von gekippten Teichen. Wenig Sauerstoff ist ja fast die Definition, der Test ist aber wahrscheinlich nicht in deinem Koffer. Ich würde noch hohe Stickstoffwerte erwarten NH4, NO2, NO3.

    Die Biogene Entkalkung kann man an GH, KH und pH sehen. PH, KH schnell messen, die können sich beim stehen ändern.

    Viele Grüsse

    Rüdiger
     
    troll20 und Kaulquappe001 gefällt das.
  2. Kaulquappe001

    Kaulquappe001 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2020
    Beiträge:
    143
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    73
    Teichfläche (m²):
    80
    Teichtiefe (cm):
    160cm
    Teichvol. (l):
    80000l
    @Willi , nein der teichbelüfter läuft auf dauerbetrieb.
    Aber irgendwann muss ich ihn ja mal ausmachen, dann sollte man denke ich die sprudeökugel vorher aus dem Wasser nehmen damit kein wasser zum Gehäuse des Motors gelangt oder warum darf man den belüfter sonst nie mehr ausschalten? Wenn den im Frühjahr die Pumpe wieder ins Wasser kommt muss ich definitiv mal abschalten da ich umsteigen muss und so....
     
  3. Kaulquappe001

    Kaulquappe001 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2020
    Beiträge:
    143
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    73
    Teichfläche (m²):
    80
    Teichtiefe (cm):
    160cm
    Teichvol. (l):
    80000l
    Die Kabel umstecken muss
     
  4. Kaulquappe001

    Kaulquappe001 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2020
    Beiträge:
    143
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    73
    Teichfläche (m²):
    80
    Teichtiefe (cm):
    160cm
    Teichvol. (l):
    80000l
    @Rüdiger, ich dachte dafür wären teichbelüfter da....für den sauerstoff....oje was man so alles erfährt....was machst du für die sauerstoff Zufuhr im winter, oder was ist deine meinung? Danke:unsure:sprachlos:barefoot
     
  5. Knipser

    Knipser Mitglied

    Registriert seit:
    8. Aug. 2020
    Beiträge:
    659
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    1.100
    Beruf:
    Bergbau Ausbilder in Rente
    Teichfläche (m²):
    56
    Teichtiefe (cm):
    135
    Teichvol. (l):
    37000
    Das bischen CO2 hält aber den Kalk in Lösung, wenn genügend Luft eingetrieben wird. Unsere Wälder und Teichpflanzen leben auch von dem Bischen. Willi
     
    Kaulquappe001 gefällt das.
  6. Knipser

    Knipser Mitglied

    Registriert seit:
    8. Aug. 2020
    Beiträge:
    659
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    1.100
    Beruf:
    Bergbau Ausbilder in Rente
    Teichfläche (m²):
    56
    Teichtiefe (cm):
    135
    Teichvol. (l):
    37000
    Wenn der Kompressor höher steht als der Wasserspiegel ist passiert gar nichts sonst Rückschlagventil einbauen. Willi
     
    Kaulquappe001 gefällt das.
  7. troll20

    troll20 Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    6.425
    Galerie Fotos:
    27
    Zustimmungen:
    8.408
    Rufname:
    René
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Willi sorry, aber das ist kompletter Müll.
    Wie schön von Rüdiger geschrieben, mit zu viel Belüftung treibst du CO2 aus.
    Wenn es am Boden Kalkablagerungen gibt, sind die auf eine Biogene Entkalkung zurück zu führen.
    Da solltest du Mal bei Google ansetzen.
    Dann wie schon mehrfach in den letzten Wochen erwähnt führt eine zu starke Belüftung gerade jetzt im Winter auch zu einer stärkeren Auskühlung. Also lieber weniger, den das ist jetzt mehr. Denn sowohl Pflanzen und Tiere können soviel derzeit nicht gebrauchen. Und das Wasser hat auf Grund der niedrigen Temperaturen eh schon einen höheren O2 Gehalt.
    :kopfkratz
    Ja gut, das sagt relativ wenig über die Leitung.
    Jetzt müsste da noch eine Zahl folgen von 500 bis 4800 gehen die wenn ich mich recht erinnere.
     
    Kaulquappe001 gefällt das.
  8. Knipser

    Knipser Mitglied

    Registriert seit:
    8. Aug. 2020
    Beiträge:
    659
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    1.100
    Beruf:
    Bergbau Ausbilder in Rente
    Teichfläche (m²):
    56
    Teichtiefe (cm):
    135
    Teichvol. (l):
    37000
    Da muss ich leider widersprechen, wie kann ich CO2 austreiben wo keiner da ist?. Wie kann warme Luft aus dem Sprudler den Teich kühlen, mir ein Rätsel. Ich fahre schon Jahre so mit bestem Erfolg. Sauerstoff kann auch nicht zu viel sein, auch nicht im Winter. Willi
     
    Kaulquappe001 gefällt das.
  9. Rhz69

    Rhz69 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2019
    Beiträge:
    315
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    741
    Beruf:
    Chemiker
    Rufname:
    Rüdiger
    Teichfläche (m²):
    35
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    22000
    Hallo,
    ich hab das mit dem CO2 schon mal ausgerechnet, damit kommst du von 0 auf 0.6 mg/L, aber auch 10 mg/L auf 0.6.

    Aber im Winter ist für die Fische zu viel CO2 ja das Problem. Vor allem unter einer Eisschicht. Im Teich entsteht es durch die Atmung der Tiere und durch Zersetzung von organischem Material (Futter, Pflanzenreste). Das verbraucht Sauerstoff, also Belüften ist schon richtig. Falls das weisse Zeug Kalk ist, dann würde es durch belüften nicht weggehen, dann darf es aber drin bleiben und Ina kann einfach auf den Frühling warten.


    Der Kühleffekt ist nicht zu unterschätzen. Die Luft sättigt sich mit Wasser das kühlt, wie beim schwitzen.

    Ich hoffe ja eigentlich immer noch, das Ina kein Problem hat.

    Ich habe nur Molche und Frösche im Teich und mache gar nichts

    Viele Grüsse

    Rüdiger
     
    troll20 und Kaulquappe001 gefällt das.
  10. Knipser

    Knipser Mitglied

    Registriert seit:
    8. Aug. 2020
    Beiträge:
    659
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    1.100
    Beruf:
    Bergbau Ausbilder in Rente
    Teichfläche (m²):
    56
    Teichtiefe (cm):
    135
    Teichvol. (l):
    37000
    Ich habe Wasserkresse im Teich die sogar im Winter bei 5-6°etwas wachsen - von daher wird etwas CO2 gebraucht. Eis bildet sich bei mir nicht, da müssten
    schon -15-20° kommen, weil ich heize. Willi
     
    Kaulquappe001 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden