Youtube Facebook Twitter

Grosse Sorgen... brauche Rat...

Dieses Thema im Forum "Mein Teich und ich" wurde erstellt von pyro, 16. Sep. 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. pyro

    pyro Mitglied

    Registriert seit:
    10. Nov. 2010
    Beiträge:
    1.356
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,40
    Teichvol. (l):
    12000
    @Sascha696
    Hallo Sascha, bei einem so grossen Teich wie Deinem hätte ich wohl auch alles betoniert. Mein Teich ist dagegen ja nur eine "Pfütze" und für die Größe ist betonieren soweit ich weis nicht so verbreitet.
    Ich hab seit über 30 Jahren einen Gartenteich am Grundstück, früher mit PVC Folie... 2010 kam dann der jetzige mit EPDM und bis vor ein paar Monaten hatte ich niemals Probleme mit Wasserverlust aufgrund einer Beschädigung durch Maulwurf/Wühlmaus. Ich hatte also auch beim Bau damals gar keinen Grund zu betonieren.

    Jetzt im nachhinein zu betonieren ist natürlich der Megagau und teilweise auch gar nicht mehr möglich unter die Folie zu kommen an manchen Stellen es sei denn ich nehm 3 Wochen Urlaub und baue meinen Teich komplett zurück ... was einem Neubau dann gleich kommen würde.

    Natürlich wäre diese Lösung für die Zukunft die beste aber die Zeit ist gerade gegen mich und ich muss irgendwie den besten Kompromiss finden....


    Ich hab nun inzwischen mal den Teichbau Wilke kontaktiert, Fotos hingesendet und um Rat gefragt. Dort hatte ich ja alles zum Teichbau gekauft damals und ich bekam auch promt eine Antwort. Mir wurde empfohlen das Loch mit EPDM-Kleber und einem Folienflicken beidseits zu kleben. Das hab ich dann auch heute gemacht.

    Holzbrett unterlegen und die Teichfolie mit einem Schleifvlies bzw. sehr feinem Schleifpapier reinigen und etwas aufrauhen:
    Grosse Sorgen... brauche Rat..._589205_Teichreperatur1.jpg_jpg

    Mit dem Flicken die selbe Vorgehensweise, dann auf den Flicken EPDM-Kleber auftragen, gleichmäßig verteilen und das ganze dann auf die Folie legen,
    andrücken und anschließend am Rand verstreichen. Dann ein kleineres Holzbrett drauf, mit einem Stein beschweren und trocknen lassen:
    Grosse Sorgen... brauche Rat..._589205_Teichreperatur2.jpg_jpg

    Nach ein paar Stunden Wartezeit die gleiche Prozedur auf der Unterseite:
    Grosse Sorgen... brauche Rat..._589205_Teichreperatur3.jpg_jpg

    Und ebenfalls wieder gut verstreichen, dann eine dünne Folie drüber damit das Holzbrett nicht anklebt, dann mit Holzbrett und Stein beschweren:
    Grosse Sorgen... brauche Rat..._589205_Teichreperatur4.jpg_jpg


    Ich hoffe das somit das Loch geflickt ist und alles gut ist.


    Morgen werde ich soweit möglich die Gänge des Maulwurfs mit Wasser/Sand/Zementgemisch auffüllen. Ich hab auch die Stelle am Zaun gefunden wo der Maulwurf/Wühlmaus in den Garten gelangt - ein Entwässerungsloch im Fundament. Dort kommt ein Drainagerohr hindurch mit einem kleinen Gulli im Garten und am Rand der Wiese, der Rest wird zubetoniert.
    Unter das Vlies werde ich wohl verzinkten Hasenstallzaun legen - etwas Schutz falls es wieder soweit kommt das ein Maulwurf den Weg in den Garten findet...
     
    XxGabbeRxX, PeBo und Tottoabs gefällt das.
  2. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    3.226
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Eigentlich bist du zu bedauern, hast den Teich modernisiert mit EPDM -Folie und gedacht du tust dir und den Teich das richtige an.

    Wenn man mal von den Eigenschaften der PVC-Folie und der EPDM ausgeht, dann bleibt die EPDM wegen dem hohen Kautschuk-Anteil Dauer-Elastisch.
    Die PVC-Folie hingegen wird immer härter.

    Eventuell war/ist das nachgeben der EPDM-Folie der entscheidende Nachteil .
    Aber wer denkt denn in solchen Kriterien.
     
    XxGabbeRxX gefällt das.
  3. pyro

    pyro Mitglied

    Registriert seit:
    10. Nov. 2010
    Beiträge:
    1.356
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,40
    Teichvol. (l):
    12000
    Hallo Ron,

    tja so sieht es aus. Ich wollte was gutes haben, was lange hält und ich lange freude und keine Probleme habe. Deswegen auch das 500er Vlies - im alten PVC Teich hatte ich nur 200er Vlies. Es sollte alles gut und toll werden... leider ist es jetzt anders gekommen und ich muss bei jedem Maulwurf in Zukunft Angst haben das wieder ein Loch entsteht.

    Ich werde allerdings noch ein paar Abwehrmaßnahmen ergreifen die evtl. hoffentlich was bringen.
     
    XxGabbeRxX und samorai gefällt das.
  4. ralph_hh

    ralph_hh Mitglied

    Registriert seit:
    27. Aug. 2018
    Beiträge:
    123
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    12
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    5000
    Wühlmäuse graben recht flach, Maulwürfe graben in die Tiefe. Wenn Du die aussperren willst, kannst Du rund um den Teich senkrechte Wände aus Kaninchendraht oder Beton machen, ich würd 2m tief gehen. Extrem viel Aufwand, das wäre was für einen Minibagger. Sonst eigentlich kaum machbar. Die Gänge zubetonieren wird nichts bringen, der Maulwurf gräbt außen rum.

    Angenommen, es ist eine Wühlmaus, die darf man bejagen. Schussfallen bieten sich da an. Wenn das nur eine wäre, die sich in ein Wohngebiet verirrt hat, die könnte man entfernen. Aber solange da von des Bauern Wiese immer wieder Nachschub kommt, ist das wohl aussichtslos.

    Was hilft ist, alle Hügel platt zu machen und die Gänge zu zerstören. Reicht meist, da drauf rum zu trampeln. Auf die Weise sieht man, wenn neue gebaut werden, wo gerade wer aktiv ist, dann kann man da gezielt abfangen.

    Diese ganzen Piepsgeräte haben bei mir nichts bewirkt. Aber die können helfen, wenn die Tiere in ruhigere Ecken ausweichen können. Das konnten sie hier nicht, weil am Ende jeder Piepser hatte. Ob Du Deine Fische und Frösche mit den Tönen quälen willst, ist noch mal eine andere Frage.
     
  5. bernias

    bernias Mitglied

    Registriert seit:
    9. Jan. 2019
    Beiträge:
    22
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    12
    Teichtiefe (cm):
    90
    Wir hatten auch am Teich unter der Folie Wühlmausgänge. Alle ziemlich oberflächlich, wenig in die Tiefe.
    Aus meiner Erfahrung bewegen sich Maulwürfe nicht direkt an etwas Festem wie einer Folie.
    Als wir dabei zuschauen konnten, wie ein Flox in die Erde verschwand, habe ich den Wühlmäusen die Freundschaft gekündigt und
    Gift mit einem Greifer in die Gänge geschoben.
    Seit dem ist Ruhe und das schon >6Jahre.
     
  6. pyro

    pyro Mitglied

    Registriert seit:
    10. Nov. 2010
    Beiträge:
    1.356
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,40
    Teichvol. (l):
    12000
    In den letzten Tagen war ich am Wochenende und in der Freizeit nach Feierabend wieder fleissig am Teich arbeiten.

    Ich habe so gut es ging mit Regenwasser aufgefüllt und der Wasserstand ist jetzt ca. 10cm unter Höchststand. Die Stelle mit dem Loch ist ca. 7cm unter Wasser und ich bemerke keinen Wasserverlust mehr im Teich.

    Es scheint, als sei das Problem gelöst.... wie lange steht in den Sternen. Ich hoffe das ich nun wieder mind. 8 Jahre meine Ruhe habe.
     
  7. pyro

    pyro Mitglied

    Registriert seit:
    10. Nov. 2010
    Beiträge:
    1.356
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,40
    Teichvol. (l):
    12000
    Wer sich zu früh freut.....

    Ich habe keinen Plan, mein Teich hielt mehrere Tage lang das Wasser, ich füllte nach und nach mit Regenwasser und Leitungswasser auf näherte mich nach und nach dem Maximalstand bis Donnerstag.

    Freitag war ich nicht im Garten, Samstag mittag bemerkte ich einen Wasserschwund, aktuell fehlen 9 cm - in den letzten 14 Stunden ca. 4cm.

    Meine Verklebung sieht aber gut aus, ich weis langsam keinen Rat mehr... das ist echt megadeprimierend. Als hätte ich nichts anderes zu tun ...
     
  8. dizzzi

    dizzzi Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dez. 2014
    Beiträge:
    576
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    35
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000
    Ich habe auch so gemacht, als ein Maulwurf sich auf meinem Grundstück befand. Der pendelte immer zwischen meinem Nachbarn und mir. Und als er dann mal mehrere Hügel beim Nachbarn gemacht hatte, habe ich die Grenze mit Kaninchendraht geschlossen. Der Nachbar hat einen Hund, und das hat dann den Maulwurf bewegt noch weiter zu ziehen.
    Seit 5 Jahren Ruhe.
     
  9. pyro

    pyro Mitglied

    Registriert seit:
    10. Nov. 2010
    Beiträge:
    1.356
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,40
    Teichvol. (l):
    12000
    So, heute hab ich wirklich mal eine Minute dran gedacht einen Kipper Humus zu bestellen und den Teich einfach zuzufüllen.... der Gedanke ist nach wie vor noch etwas in mir...


    Ich dachte es kann nicht schlimmer kommen... bis heute nachmittag.

    Mein Teich war heute früh bis knapp unter der alten Verklebungsstelle wieder ausgeloffen - so knapp 3000 Liter sind somit von Donnerstag bis Samstag früh weggeflossen.
    Damit aber nicht genug....

    Stehe ich heut mittag am Teich und bin überrascht weil das Wasserfallbecken so leer ist obwohl es nachts geregnet hat und dieses Becken vom Gartenhaus gespeist wird. Ich fülle also gutgläubig mit dem Wasserschlauch auf.... und stelle 4h später fest das das Becken wieder bis auf ca. 5cm Wasserhöhe komplett leer ist.

    Jetzt hab ich nicht nur im Teich ein Loch sondern auch noch im Wasserfallbecken und langsam hab ich echt die Sch.... voll, aber dermaßen das kann ich nicht beschreiben.

    Am Donnerstag oder Freitag muss demnach etwas passiert sein. Das Wasserfallbecken war bisher immer dicht und der Teich hielt ebenfalls das Wasser ein paar Tage. Ich sehe absolut nichts, keine Veränderung ausserhalb des Teichs aber nun sind beide Teichfolien beschädigt.

    Ich muss nun ab morgen beruflich 8 Tage weg und wenn ich ab 20.5. wieder zurück bin dann bin ich gespannt wie ich mich entscheide. Freizeit für die Sache hab ich jedenfalls eigendlich keine mehr, ich hätte eine andere wichtige Baustelle geplant und brauch die Zeit dafür.

    Das ist echt so ********...
     
  10. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.929
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Ich weiß irgendwie gar nicht was ich darauf antworten soll:kopfkratz
    Ist schon eine S..... Situation.
    Ich glaube einer der ersten und im Nachhinein besten Gedanken war, sch. Auf die ganze Arbeit, hau die Folie raus und mach komplett neue rein.
    Dabei hätte man dann auch die Ursache gesehen und gleich vernünftig beheben können. Aber jetzt hatst du wieder und wieder so viel Arbeit und Zeit investiert. :kopfkratz
    Da kann ich dich vollkommen verstehen wenn du die Erde kommen lässt.
    Jedoch bedenke, das mit der Erde ist relativ schnell erledigt, aber wie viele schöne Stunden habt ihr im Garten und am Teich verbracht?
    Nur weil es gerade mal ein paar Tage blöd läuft.....?
    Dazu das ganze klein Getier was sich auf dich verlässt.....

    Ich hoffe ich habe dir jetzt ordentlich Schuldgefühle eingeredet und du machst den Teich wieder schön.
    Also los Folie bestellen und raus Teich schon etwas ausräumen sonst gibt es :haue2:motz:haue1
    Egal was du da für ein tolles neues Projekt hast, dises hier hat ältere Rechte.
    Und vergesst alle nicht, heute ist Muttertag. Wagt mal einfach, Danke.


    Liest du hier etwa immer noch rum :schuetteln
     
    Aquaga, mitch, DbSam und 6 anderen gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden